"Polgar Challenge", Tag 1: erfolgreicher Start für Keymer

von Klaus Besenthal
09.04.2021 – Nachdem beim 10+5-Onlineturnier "Polgar Challenge" die ersten fünf Runden gespielt sind, haben sich drei Spieler mit jeweils 4,0 Punkten an die Spitze gesetzt: der Inder Praggnanandhaa, Christopher Yoo aus den USA und Nodirbek Abdusattorov (Usbekistan). Zu der nachfolgenden Dreiergruppe gehören mit jeweils 3,5 Punkten auf dem Konto der Inder Gukesh, die Chinesin Lei Tingjie sowie Vincent Keymer, der als einziger deutscher Teilnehmer dabei ist. Das Turnier ist das erste Event der neu geschaffenen "Julius Bär Challengers Chess Tour"; 20 allesamt in die Weltspitze strebende junge Leute spielen noch bis Sonntag in einem Rundenturnier u.a. um einen Startplatz beim nächsten Turnier der "Meltwater Champions Chess Tour". Im Beitrag beschäftigt sich unser Experte Karsten Müller mit den Endspielleistungen des 14-jährigen D. Gukesh.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Polgar Challenge

Das Turnier ist in erster Linie ein Einzelturnier, doch sind die zehn Spielerinnen und zehn Spieler zudem in zwei Mannschaften "Team Polgar" und "Team Kramnik" eingeteilt. Diese beiden Legenden des Schachs, Judit Polgar und Vladimir Kramnik, fungieren als "Captain" ihrer Mannschaften und moderieren zudem die Veranstaltung live im Internet. In ihrem Teams erhalten die Spieler und Spielerinnen zudem ein Onlinecoaching von namhaften Trainern.

Und natürlich gibt es auch eine Mannschaftswertung, die am ersten Turniertag ein ziemlich kurioses Ergebnis erbracht hat - angesichts der Vielzahl von Partien war ein Unentschieden sicherlich am wenigsten erwartbar gewesen:

Ihre "Stellung des Tages" entdeckten Polgar und Kramnik in der fünften Runde, als der Amerikaner Awonder Liang seine Gegnerin Gunay Mammadzada (Aserbaidschan) auf hübsche Art und Weise matt setzen konnte:

 

Karsten Müller hat sich mit dem Schaffen des Inders Gukesh beschäftigt. Fündig geworden ist unser Endspiel-Experte in Runde 2 und Runde 4, als Gukesh jeweils mit Schwarz zu spielen hatte.

Karsten Müller: "Eine leichte Initiative wiegt schwer im Endspiel T+S gegen T+S."

 

Schachendspiele 9 - Turm und Leichtfigur

Endspiele mit Turm und Leichtfigur gegen Turm und Leichtfigur kommen in der Praxis sehr oft vor, sogar viel häufiger als Turmendspiele. Die vier verschiedenen Materialkonstellationen Turm und Springer gegen Turm und Springer, Türme mit ungleichfarbigen und gleichfarbigen Läufern und Turm und Läufer gegen Turm und Springer werden nacheinander unter die Lupe genommen.
Videospielzeit: 7 Std. 24 min.

Mehr...

In Runde 4 rettete Gukesh gegen seinen Landsmann Mendonca einen halben Punkt dank eines "großartigen Königsmarsches":

 

Tabelle nach 5 Runden

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren