Ponische Ekstraliga: Spitzenreiter punkten

von André Schulz
02.09.2020 – Wroclaw führt weiter unbesiegt das Feld in der polnischen Ekstraliga an. Verfolger Katowice sorgte für einen hohen Sieg gegen Medzyborow. Am Frauenbrett kam es zum Duell der bei der polnischen Meisterin knapp gescheiterten Klaudia Kulon mit der polnischen Nummer Eins im Frauenschach Monika Socko. | Fotos: Polnischer Schachverband.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Auf dem Papier ist die Mannschaft von Katowice der Favorit auf den Titelgewinn der polnischen Ekstraliga, die derzeit in Krakau ausgetragen wird. Die Oberschlesier kassierten aber schon zu Anfang des Turniers eine unerwartete Niederlage und so führt die niederschlesische Mannschaft aus Wroclaw (Breslau) das Feld an und Katowice rennt dem inzwischen auf drei Punkte vergrößerten Rückstand hinterher und muss auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters hoffen, um dann noch den direkten Vergleich zu gewinnen.

Gestern stellte sich der Ausrutscher nicht ein, obwohl Wroclaw mit seinem Gegner Podlesie beim 3,5:2,5-Sieg einige Mühe hatte. Entschieden wurde das Match an den hinteren Brettern. Brett 4 und 5 gingen an Wroclaw. Jolanta Sawadzka gewann die Partie am Frauenbrett und punktete für Podlesie.

Kattowice gewann hingegen sein Match gegen Medzyborow deutlich mit 4,5:1,5. Am Frauenbrett dieses Wettkampfes traf die bei der polnischen Meisterschaft lange führende und dann knapp gescheiterte Klaudia Kulon (Katowice) auf die langjährige Nummer Eins im polnischen Frauenschach Monika Socko. Letzter sorgte in einer 87-Züge dauernden Partie für den Ehrenpunkt ihrer Mannschaft.
 

 

34.Te2?! [Die Aufgabe der Grundreihe erweis sich als keine gute Idee 34.Tf1 Dd5 35.Kb1 mit gleichem Spiel.]

34...Tf8 35.Kb1? [35.Td2 hält das Gleichgewicht noch.]

35...Tf1+ 36.Ka2 Dd5+ [Nun steht Weiß sehr unbequem.]

37.b3 Sa4 38.Te1 Sc3+ 39.Ka1 [39.Kb2 Sd1+ mit Qualitätsgewinn.]

39...Txe1+ 40.Dxe1 Dd4 [40...Da5! ist auch sehr stark.]

41.Kb2 [41.Lg6 Sd1+ 42.c3 (42.Kb1 Db2#) 42...Sxc3 43.Dc1 Sd5+ 44.Ka2 Df2+–+]

41...Sa4+ [Schwarz wickelt in ein wohl gewonnenes Endspiel ab. Noch ergiebiger war vielleicht 41...Sd5+ 42.Kb1 b5, um Weiß in der Zwangslage festzuhalten und das Thema Abzug zu einem für Weiß ungünstigen Zeitpunkt noch einmal vorzutragen.]

42.Kc1 Da1+ 43.Kd2 Dc3+ 44.Ke2 Dxe5+ 45.Kf1 Dxe1+ 46.Kxe1 Sc5 [Schwarz kommt mit einem Bauern mehr aus der Abwicklung, muss nun für den Sieg noch etwas arbeiten, 40 Züge lang. Das Endspiel kann Weiß mit der schlechteren Leichtfigur aber nicht mehr verteidigen.]

47.Lc4 b5 48.Lf1 Se4 49.Lh3 e5 50.Ke2 c5 51.Ke3 Sd6 52.Le6 Kc7 53.Kf3 b4 54.a4 a5 55.Ke3 Kd8 56.Kd3 Ke7 57.Ld5 Kf6 58.Lg2 g6 59.g4 Ke6 60.Lf3 g5 61.hxg5 hxg5 62.Le4 Kd7 63.Lf3 Kc7 64.Ld5 Kb6 65.Lc4 Kc6 66.Le6 Kc7 67.Ld5 Se8 68.Kc4 Kb6 69.Lg2 Sf6 70.Lf3 e4 71.Lg2 Sxg4 72.Lxe4 Sf6 73.Lg2 g4 74.Kd3 g3 75.Ke3 c4 76.Kd4 cxb3 77.cxb3 Sh5 78.Ke5 Kc5 79.Lf3 Sg7 80.Lg2 Se8 81.Lf3 Sd6 82.Lg2 Sc8 83.Ke6 Kd4 84.Kd7 Sb6+ 85.Kc6

 

86...Sxa4 86.Kb5 Sc5 87.Kxa5 Kc3 0–1

Stand

1 1 VOTUM SA Polonia Wrocław 2569 14,0 27,0 10;2;3;4;5;6;7; 92,92 5,0
2 5 Wieża Pęgów 2510 11,0 25,0 6;7;8;9;3; 77,33 5,0
3 8 Wasko HETMAN GKS Katowice 2639 11,0 25,0 3;4;6;7;9; 79,58 5,5
4 10 KSz Stilon Gorzów 2618 10,0 27,5 6;2;7;4; 89,38 4,0
5 4 KSz Miedź Legnica 2472 8,0 20,5 7;9;2;3; 65,38 2,5
6 2 Klub Szachowy Silesia Racibórz 2505 5,0 19,5 9;3; 64,46 3,5
7 6 KSz Hetman Płock 2451 4,0 18,5 9;2; 66,38 2,5
8 3 Klub Szachowy Dwie Wieże Kraków 2415 3,0 16,0 9; 60,42 2,5
9 7 UKS 21 Podlesie 2405 3,0 15,5 6; 55,04 2,0
10 9 LKS Wrzos Międzyborów 2378 1,0 15,5   50,04 2,5

Niclas Huschenbeth spielte remis und Matthias Blübaum gewann seine Partie.

 

Niclas Huschenbeth

Matthias Blübaum

Alle Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chessarbiter...



Themen: Ekstraliga 2020

André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren