Ponomariov spielt remis, gewinnt aber Psychoschlacht

02.03.2002 – In der gestrigen sechsten Runde kam es zum brisanten Aufeinandertreffen zwischen dem Weltranglistenersten Garry Kasparov und dem FIDE-Weltmeister Ruslan Ponomriov. Kasparov hatte sich nach der WM geringschätzig über den Ukrainer geäußert. Doch wer erwartet hatte, dass er am Brett seinen Worten Taten folgen lassen würde, war im Irrtum. Im Gegenteil: Es war Ponomariov, der in einem remislichen Endspiel noch riskante Gewinnversuche unternahm. Nach der Partie wartete Kasparov auf den jungen Mann, um mit ihm zu analysieren, doch der FIDE-Weltmeister ging an ihm vorbei, ohne ihn zu beachten. Leontxo Garcia kennt alle Einzelheiten.Mehr... 

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren