Poona: Nisipeanu und Kasimdzhanov in Front

10.09.2004 – Nach einer Niederlage gegen Harikrishna in Runde sechs büßte Liviu-Dieter Nisipeanu beim GM-Turnier in Poona seine alleinige Führung ein. FIDE-Weltmeister Rustam Kasimdzhanov schloss nach einem Remis gegen Sandipan zu ihm auf. Beide Spieler liegen nun mit 4/6 an der Tabellenspitze, gefolgt von Harikrishna und Sandipan mit einem halben Punkt Rückstand. Turnierseite...Tabelle, Partien, Bilder...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Die Partien der Runden 1 bis 6...

 


Nisipeanu und Ganguly


Beliavsky und Sutovsky, stehend Asmaiparashvili, Kasimdschanov (li.) und Nisipeanu (re)

Poona:


Die Universität von Poona, gegründet 1948 mit 40 Abteilungen. Das Gebäude war offizieller Sitz des Gouverneurs von Bombay während der Monsunzeit.


Einer von insgesamt 800 Tempeln in Poona, von denen manche aus dem 12.Jh. datieren.



Shaniwarwada Fort, erbaut 1736, niedergebrannt 1828, nur die Mauern bleiben stehen. Die Eisentüren sind mit Nägeln besetzt, um feindliche Elefanten zu hindern, sie einzudrücken.



Der Aga Khan Palast. 1942 wurden hier Mahatma Ghandi und weitere Führer des Indischen National Kongress interniert.


 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren