Porträt des Anish Giri

27.07.2011 – Das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting wird von Vladmir Kramnik dominiert, aber neben den überlegenen Ex-Weltmeister weist das Teilnehmerfeld einige weitere Spieler mit verblüffendem Werdegang auf. Eine von diesen ist Anish Giri, neues "Wunderkind" der Niederlande. Der Vater ist Nepalese und arbeitet als Hydrologe in den Niederlanden. Die Mutter ist Russin. Geboren wurde Anish Giri in Russland, dann übersiedelte die Familie in die Niederlande, wobei sich Anish offenbar in Russland schon mit dem Schachvirus "infiziert" hatte. Inzwischen ist er 17 Jahre alt und bereits Nummer 40 in der Welt. Harmut Metz porträtierte den smarten Niederländer in der Taz. Artikel in der Taz...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren