Prag, Runde 6: Fünf Remis, Vidit führt weiter

von Johannes Fischer
19.02.2020 – Alle Partien Remis - das war die Bilanz der sechsten Runde des Masters beim Prager Chess Festival. Aber es wurde gekämpft. So spielten David Navara und Alireza Firouzja bis zum nackten König und Markus Ragger musste sich zäh verteidigen, bis er gegen Sam Shankland das Remis retten konnte. Drei Runden vor Schluss führt Vidit Gujrathi weiter mit einem Punkt Vorsprung vor Nikita Vitiugov und Jan-Krzysztof Duda. | Foto: Vladimir Jagr

The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2 The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2

Das dynamische Spiel, basierend auf einem starken strategischen Fundament, hat mich von jeher fasziniert, und ich habe auf diesen DVDs die Varianten vorgeschlagen, die ich auch persönlich in der Praxis bevorzuge.

Mehr...

Schachfestival Prag, Masters, Runde 6

In den Runden 1 bis 5 gewann Vidit alle seine drei Weißpartien, die beiden Partien mit Schwarz endeten Remis. In Runde sechs spielte er mit Schwarz gegen Nikita Vitiugov und auch diese Partie endete Remis. Vitiugov kam zwar sehr gut aus der Eröffnung heraus und konnte Schwarz unter Druck setzen, aber fand gegen Vidits Verteidigung keine Möglichkeit, seinen Vorteil zu vergrößern.

 

Vidit und Vitiugov bei der Analyse nach der Partie | Foto: Vladimir Jagr

Pentala Harikrishna und David Anton trennten sich nach einem kurzen, scharfen Kampf Remis, genau wie Nils Grandelius und Jan-Krzysztof Duda.

Nils Grandelius | Foto: Vladimir Jagr

David Navara und Alireza Firouzja gelten beide als kämpferische Spieler, die kein Risiko scheuen, um auf Gewinn zu spielen. Ihre Partie in Runde 6 war ein munterer Schlagabtausch, in dem beiden Seiten bis zum nackten König spielten.

 

Alireza Firouzja | Foto: Vladimir Jagr

Sam Shankland kam in der ersten Hälfte des Turniers auf vier Remis und eine Niederlage, eine durchwachsene Bilanz. Auch beim Auftakt der zweiten Turnierhälfte fehlte ihm das Glück. Er spielte mit Schwarz gegen Markus Ragger, war sehr gut vorbereitet und riss schon bald nach der Eröffnung die Initiative an sich. Das brachte ihm schließlich ein Turmendspiel mit Mehrbauern ein, in dem sich Ragger jedoch zäh verteidigte und sich am Ende ins Remis retten konnte.

Sam Shankland (links) gegen Markus Ragger | Foto: Vladimir Jagr 

Ergebnisse der 6. Runde

 

Tabelle nach der 6. Runde

 

Partien

 

Challengers

Im Challengers verteidigte der isländische GM Hannes Stefansson seine Tabellenführung mit einem Remis gegen seinen engsten Verfolger Mateusz Bartel.

Hannes Stefansson führt im Challengers mit 4,5 aus 6. | Foto: Vladimir Jagr

Jorden van Foreest und Lucas Cernousek, neben Tadeas Kriebel der einzige IM im Feld der Großmeister, kamen beide zu ihren ersten Siegen im Turnier, van Foreest mit Schwarz Van Dan Thai Nguyen, Cernousek mit Weiß gegen Kriebel.

Van Foreest demonstrierte bei seinem Sieg die Kraft des Läuferpaars, Cernousek zeigte, wie gefährlich ungleichfarbige Läufer sein können.

Van Dan Thai Nguyen - Jorden van Foreest

 

Lucas Cernousek - Tadeas Kriebel

 

Ergebnisse der 6. Runde

 

Tabelle nach der 6. Runde

 

Partien

 

Turnierseite



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".