Prague Chess Festival: Interview mit Petr Boleslav

von André Schulz
23.01.2020 – Der Organisator Petr Boleslav ist der Motor hinter der erfolgreichen Mannschaft von Novy Bor und hat im letzten Jahr das Prager Schachfestival ins Leben gerufen. Im Interview spricht er über seine Aktivitäten. | Fotos: Vladimir Jagr

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...



Herr Boleslav, Sie sind vor allem als erfolgreicher Mannschaftskapitän und Manager von Novy Bor bekannt. Sie haben im Europa-Cup mit der Mannschaft eine goldene, eine silberne und drei bronzene Medaillen gewonnen. Wie führen Sie ihre Mannschaft?

Petr Boleslav: Vor allem kommt es auf die richtige "Temperatur" im Team an. Ich bin für jeden im Team jederzeit ansprechbar und ich verlange von jedem meiner acht Musketiere volles Engagement. Jeder für jeden! Es gibt diese Momente, wo die einzelnen Spieler nicht an ihr eigenes Ego und nicht an ihre Elozahl denken sollte, sondern für die Mannschaft Kopf und Kragen riskieren.

Wie oft hat Novy Bor schon die tschechische Mannschaftsmeisterschaft gewonnen?

Unsere Bilanz kann sich in dieser Richtung sehen lassen. Wir waren neunmal hintereinander Meister mit einer Serie von 102 gewonnenen Wettkämpfen. Erst in der letzten Saison mussten wir uns unserem Konkurrenten Výstaviště Lysá nad Labem beugen. Ja, der Krug geht zum Wasser, bis er bricht...

Erzählen Sie uns bitte mehr über die einzelnen Akteure der Mannschaft.

Zwei Urgesteine der Mannschaft sind die beiden tschechischen Spitzenspieler David Navara und Viktor Láznicka. Ihnen zur Seite stehen IM Kriebel und IM Zilka. Ich gebe zu, ich würde die einheimische Reihe noch gerne durch den jungen und talentierten Van Nguyen verstärken. Die "alte Garde" wird durch B. Gelfand und A. Shirov vertreten. Viel verpreche ich mit von P. Harikrishna, der in Serbien heiratete und Prag zu seinem ständigen Domizil gemacht hat. Sein Kollege Sasikiran hat für Novy Bor schon viele wichtige Punkte gemacht. Ziemlich neu im Team ist Markus Ragger aus Österreich - er war schon Platz 45 in der Weltrangliste. Für die polnischen Spieler GM Wojtaszek und GM Bartel ist Novy Bor (180 km von Prag entfernt) nicht weit von ihrer Heimat. Es liegt sozusagen um die Ecke. Die "slawische" Achse wird mit N. Vitiugov aus Russland ergänzt. Ich denke, eine schlagkräftige Mannschaft sollte über zehn verfügen.

Michal Vávra (li.), Leiter des Vereins Moravská Slavia Brno und zugleich der Hauptsponsor ist, und Petr Boleslav, Manager von Nový Bor

Neunmal den Meistertitel gewonnen - das ist eine starke Leistung. Die Sponsoren müssen sehr zufrieden sein?

Wie bekannt, steht Tschechien wirtschaftlich in Europa gut da und die starken ausländischen Spieler, wie zum Beispiel Harikrishna, wissen die tschechische Währung zu schätzen. Bei der Einführung des Euro lag der Wechselkurs bei 33 Kronen = 1 Euro. Heute ist die Krone viel stärker. Für 1 Euro gibt es nur 25 Kronen.

Wollen Sie etwas zur Affäre "Rausis" sagen?

Traurig, traurig, aber wahr. Ich glaube, nur eine sehr strenge Bestrafung kann die anderen potenziellen Kandidaten abschrecken. Die FIDE hat ja inzwischen in diesem Sinne gehandelt. Er hat das Vertrauen von vielen Tschechen enttäuscht.

Zurück zu ihren Hauptsponsoren...

Von Anfang an war es die Firma AVE (Abfallentsorgung). Ihr Chef Roman Muzik ist selber ein starker Turnierspieler. Dank ihm wurde auch eine andere Idee geboren - der tschechischen Hauptstadt Prag mit einem Festival zu  neuem Schachglanz zu verhelfen. Er hatte die Idee, in Prag ein Schachfestival nach dem Muster des glanzvollen Tata Steel Turniers zu organisieren. Im März 2019 konnte die erste Ausgabe stattfinden. Dieses Jahr findet es vom 11. bis 22. Februar im Hotel Don Giovanni statt.

Im Masters spielen: Jan Krzyszof Duda, Nikita Vitiugov, Wei Yi, Vidi Gujarathi, David Navara, P. Harikirshna, David Gujarro, Samuel Shankland, Markus Ragger und Nils Grandelius. 

Und im Challengers spielen: Nijat Abasov, Andrey Esipenko, Jorden van Foreest, Mateusz Bartel, Kacper Piorun, Van Nguyen, Jan Krejci, Hannes Stefansson, Tadeas Kriebel, Lukas Cernousek.

Außerdem gibt es noch ein Nachwuchsrundenturnier und ein Open. Es lohnt sich also, nach Prag zu kommen.

Danke für das Gespräch.

Die Fragen stellte André Schulz

 

Turnierseite zum Prag Chess Festival...

Informationen zum Festival...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.