Presseerklärung von Vladimir Kramnik

29.04.2005 – In einer offiziellen Presseerklärung hat sich Vladimir Kramnik zur Ankündigung eines Weltmeisterschaftsturniers in Argentinien geäußert. Kramnik weist darauf hin, dass dieses Turnier gegen die Vereinbarungen von Prag verstößt und er deshalb daran nicht teilnehmen werde. Für den Wiedervereinigungsprozess - im Sinne des Prager Vertrages - stehe er aber weiter zur Verfügung. So sei ein Wettkampf zwischen ihm und dem Sieger des FIDE-Turniers eine mögliche Lösung. Presseerklärung von Vladimir Kramnik...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

World Chess Champion Vladimir Kramnik – Official Statement

Nachdem nun einige Monate vergangen sind seit ich meinen Titel als Weltmeister im klassischen Schach gegen Peter Leko verteidigt habe, betrachte ich es als wichtig, jetzt meine Position in Bezug auf die laufenden Diskussion über die Weltmeisterschaft darzulegen.

Zunächst möchte ich klarstellen, dass ich an der FIDE Meisterschaft, die für den Herbst in Argentinien geplant ist, nicht teilnehmen werde.

In der Vereinbarung, die in Prag - neben anderen - von der FIDE und mir unterzeichnet wurde, war eindeutig festgelegt, dass der Weltmeister im klassischen Schach, der schließlich durch meine Finalwettkampf mit Peter Leko ermittelt wurde, sich für einen Wiedervereinigungswettkampf  gegen den Sieger des Finales der FIDE-Weltmeisterschaft qualifizieren würde.

Ich kann keinen Grund erkennen, weshalb die Absage des FIDE-Finalmatches meinen Standpunkt bezüglich des Wiedervereinigungsprozesses ändern sollte. Deshalb ist es unverständlich, wieso die FIDE mich bei der Liste der möglichen Turnier-Teilnehmer aufgenommen hat, besonders da dies im Widerspruch zu unserer gemeinsamen Vereinbarung steht. Nur der Vollständigkeit halber: Ich wurde von der FIDE davon vorher nicht einmal  in Kenntnis gesetzt.

Dessen ungeachtet bin auch weiterhin bereit, mich am Wiedervereinigungsprozess im Sinne der Prager Vereinbarungen zu beteiligen. So könnte ein Wettkampf zwischen dem Sieger des Turniers in Argentinien und mir eine Lösung sein, um den toten Punkt zu überwinden. Ich möchte klarstellen, dass ich an einem solchen Wettkampf zur Wiedervereinigung teilnehmen werde.

Im Falle, dass die FIDE keinerlei Anzeichen zeigt, den Prager Vereinbarungen zur Wiedervereinigung zu folgen, werde ich mich mit interessierten Partnern zusammensetzen, um meinen Titel im Geiste der klassischen Schachweltmeisterschaften verteidigen

April 28th, 2005 

Vladimir Kramnik
Schachweltmeister


www.kramnik.com 
 

Originaltext:

After defending the title of Classical World Chess Champion a few months ago against Peter Leko, I consider it important now to state my position regarding the current discussion about the World Chess Championship.

First of all, I would like to make it clear that I will not participate in the FIDE Championship, which is planned to take place this Fall in Argentina.

In the agreement that was signed in Prague by, among others, FIDE and myself, it was clearly stated that the Classical World Champion, eventually determined by my final match with Peter Leko, was qualified to play a unification match against the winner of the final match for the FIDE World Championship. 

I fail to see any reason why the cancellation of the final FIDE match should influence my position on the agreed unification process. It is therefore incomprehensible that FIDE included me in the list of possible participants a decision clearly in conflict with our existing agreement. Just for the record: FIDE did not even inform me before doing so.

Nevertheless, I am still ready to complete the unification process in the spirit of the Prague agreement. Therefore, the organization of a match between the winner of the FIDE event in Argentina and myself could be a solution to break the deadlock. I want to make it clear that I would be ready to participate in such a unification match. 

In the event that FIDE will not demonstrate any willingness to follow the agreed process of unification, I will start discussing proposals with interested partners, in order to defend my title in accordance with the classical line of the World Chess Championship.  

April 28th, 2005 

Vladimir Kramnik
World Chess Champion

www.kramnik.com          

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren