Rätsel gelöst: Hort konnte gegen Fischer remis halten

von Karsten Müller
06.08.2020 – Beim Interzonenturnier in Palma de Mallorca 1970 zeigte Bobby Fischer seine große Überlegenheit. Gegen Vlastimil Hort gewann er in einem langen Endspiel. War das Endspiel tatsächlich gewonnen oder hätte Hort es remis halten können?Karsten Müller bat die Leser um Mithilfe. Hier ist die Lösung. | Karikaturen: Otokar Masek

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Lösung des Hort - Fischer Rätsels: Hort hätte sich verteidigen können

Bobby Fischer gewann das Interzonenturnier Palma de Mallorca 1970 sehr überlegen. Aber gegen Vlastimil Hort brauchte er viel Sitzfleisch, um den ganzen Punkt in trockene Tücher zu bringen. Die ungleichfarbigen Läufer erschwerten seine Aufgabe und Hort verpasste einige Verteidigungsmöglichkeiten.

Ungleichfarbige Läufer haben ein Doppelgesicht. Reine Endspiele sind sehr remisträchtig. Wenn aber noch mehr Figuren auf dem Brett sind begünstigen sie den Angreifer. Hier liegt wegen der wenigen verbliebenen Bauern ein Grenzfall vor.

Erneut hat Zoran Petronijevic mit Hilfe von Charles Sullivan die beste Analyse eingereicht. Seine Schlussfolgerungen lauten:

1. Die Startstellung des Rätsels nach 55...Ld4 ist remis.

2. Passives Spiel mit 55.Tf1 remisiert relativ einfach.

3. Der Zug 57.Kg2? ist ein Fehler. 57.g5 hält den Laden zusammen.

4. Fischers Zug 58...Lc5? ist ein Fehler. 58...Lc1 gewinnt.

5. Der Zug 59.Kg3? ist ein Fehler, wonach Schwarz endgültig verloren ist.

Solche Stellungen sind wegen der ungleichfarbigen Läufer schwierig zu analysieren. Deswegen habe ich so lange dafür gebraucht.

 

 

Schachendspiele 1 bis 14

Von den Grundlagen für Einsteiger über klassische Turmendspiele bis hin zur modernen Endspieltheorie. Hier bekommen Sie die komplette Endspielschule von Karsten Müller in 14 Bänden (auf DVD oder zum Download) zum reduzierten Paketpreis.

Mehr...

 



Karsten Müller gilt als einer der größten Endspielexperten weltweit. Dazu hat sein zusammen mit Frank Lamprecht verfasstes Buch „Grundlagen der Schachendspiele“ ebenso beigetragen wie seine Kolumnen auf der Webseite ChessCafe sowie im ChessBase Magazin. M.s ChessBase-DVDs im Fritztrainer-Format über Endspiele sind Bestseller. Der promovierte Mathematiker lebt in Hamburg, wo er auch für den HSK viele Jahre in der Bundesliga auf Punktejagd ging.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren