Rainer Knaak, Emanuel Lasker und jeder, der will

21.05.2002 – Kommenden Freitag hat die Lasker-Gesellschaft Rainer Knaak zu ihrem Freitagstreffen in den Berliner Künstlerclub "Die Möwe" eingeladen. Der fünffache DDR-Meister ist Chefredakteur des ChessBase Magazins und maßgeblicher Herausgeber der neuen ChessBase-CD über Emanuel Lasker. Der einzige deutsche Weltmeister ist das Hauptthema des Abends mit Rainer Knaak. Wer mehr über Lasker erfahren möchte, ist zu dem Treffen herzlich eingeladen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Dem Schachpraktiker Lasker auf die Finger geschaut
Großmeister Rainer Knaak präsentiert neue Einblicke zu Partien des Weltmeisters

Emanuel Lasker war in erster Linie ein Schachpraktiker. Seine Mittelspielführung und die Fähigkeiten in ressourcenreicher Verteidigung haben Generationen von Schachspieler geprägt – gleich ob Vereinsspieler oder spätere Weltmeister. Das Werk eines solchen Schachtitans wird immer wieder neu analysiert. Mit stetig wachsendem Schachwissen schärft sich der Blick für Stärken und Schwächen seines Schachstils. Kürzlich hat die Firma ChessBase unter der redaktionellen Leitung des Leipziger Großmeisters Rainer Knaak eine ausführliche Neubewertung vorgelegt. Turnierstrategien, Spielelemente und Umfeld des einzigen deutschen Schachweltmeisters standen auf dem Prüfstand.
Aus dem Fundus dieser neuen Erkenntnis kann sich der interessierte Schachfreund am Freitag, den 24. Mai (ab 19 Uhr), direkt informieren. Die Emanuel-Lasker-Gesellschaft freut sich, dass ihr Mitglied, der fünffachen DDR-Meister, für diesen Vortrag nach Berlin kommt. Partien und Stellungen werden per Multimedia anschaulich demonstriert. Veranstaltungsort ist der Künstlerclub „Die Möwe“ in der ersten Etage des Palais am Festungsgraben in Berlin-Mitte (hinter der Neuen Wache, Unter den Linden). Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.

(Harald Fietz, 20.5. 2002)

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren