Rapid-WM in Warschau: ab 15 Uhr live

von ChessBase
28.12.2021 – Nach zwei Spieltagen und neun Runden führt Magnus Carlsen bei der Schnellschachweltmeisterschaft das Feld mit 7,5 Punkten an. In der Frauen-Weltmeisterschaft hat Alexandra Kosteniuk den Rest des Feldes schon um 1,5 Punkte distanziert. Heute findet die Schnellschach-Weltmeisterschaft ihren Abschluss. Hier live ab 15 Uhr

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

World Rapid Chess Championship

Es werden separate Turniere in den Kategorien "Open" und "Frauen" durchgeführt. Im Open werden 13 Runden gespielt, während es bei den Frauen nur 11 sind. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten für die gesamte Partie zzgl. 10 Sekunden je gespieltem Zug.

Live-Partien Open

 

Offizieller Video-Kommentar der FIDE

Live-Partien Frauen

 

Startrangliste Open

Nr. Name Elo
1 Carlsen Magnus 2842
2 Nakamura Hikaru 2836
3 Duda Jan-Krzysztof 2801
4 Nepomniachtchi Ian 2798
5 Vachier-Lagrave Maxime 2773
6 Caruana Fabiano 2770
7 Giri Anish 2767
8 Grischuk Alexander 2763
9 Karjakin Sergey 2757
10 Rapport Richard 2750
11 Wojtaszek Radoslaw 2743
12 Dubov Daniil 2735
13 Salem A.R. Saleh 2729
14 Aronian Levon 2728
15 Mamedyarov Shakhriyar 2727
16 Oparin Grigoriy 2725
17 Artemiev Vladislav 2714
18 Harikrishna Pentala 2705
19 Shirov Alexei 2702
20 Sargissian Gabriel 2693
21 Fedoseev Vladimir 2692
22 Mamedov Rauf 2690
23 Korobov Anton 2689
24 Onyshchuk Volodymyr 2687
25 Saric Ivan 2684
26 Sarana Alexey 2680
27 Jobava Baadur 2679
28 Svane Rasmus 2677
29 Paravyan David 2671
30 Movsesian Sergei 2667
31 Demchenko Anton 2666
32 Smirin Ilia 2663
33 Firouzja Alireza 2656
34 Matlakov Maxim 2652
35 Gelfand Boris 2648
36 Kovalev Vladislav 2647
37 Antipov Mikhail Al. 2644
38 Alekseenko Kirill 2637
39 Iturrizaga Bonelli Eduardo 2634
40 Sjugirov Sanan 2634
41 Riazantsev Alexander 2632
42 Volokitin Andrei 2631
43 Predke Alexandr 2630
44 Vidit Santosh Gujrathi 2629
45 Anton Guijarro David 2627
46 Howell David W L 2624
47 Cheparinov Ivan 2621
48 Dreev Aleksey 2621
49 Petrosian Tigran L. 2621
50 Santos Latasa Jaime 2618
51 Heimann Andreas 2616
52 Amin Bassem 2614
53 Ponkratov Pavel 2614
54 Hovhannisyan Robert 2613
55 Efimenko Zahar 2609
56 Chigaev Maksim 2605
57 Erdos Viktor 2601

Insgesamt 181 Teilnehmer

Startrangliste Frauen

Nr. Name Elo
1 Lagno Kateryna 2545
2 Goryachkina Aleksandra 2521
3 Kosteniuk Alexandra 2515
4 Muzychuk Mariya 2501
5 Gunina Valentina 2499
6 Muzychuk Anna 2497
7 Koneru Humpy 2483
8 Harika Dronavalli 2475
9 Dzagnidze Nana 2471
10 Abdumalik Zhansaya 2449
11 Stefanova Antoaneta 2443
12 Atalik Ekaterina 2419
13 Javakhishvili Lela 2402
14 Shuvalova Polina 2400
15 Mammadova Gulnar 2388
16 Batsiashvili Nino 2380
17 Girya Olga 2380
18 Kashlinskaya Alina 2377
19 Assaubayeva Bibisara 2369
20 Paehtz Elisabeth 2367
21 Danielian Elina 2359
22 Gaponenko Inna 2348
23 Berend Elvira 2344
24 Bulmaga Irina 2343
25 Padmini Rout 2337
26 Zatonskih Anna 2327
27 Zawadzka Jolanta 2318
28 Zhukova Natalia 2312
29 Efimenko Maria 2302
30 Klinova Masha 2301
31 Michna Marta 2291
32 Pourkashiyan Atousa 2290
33 Badelka Olga 2279
34 Bodnaruk Anastasia 2275
35 Kovanova Baira 2255
36 Osmak Yuliia 2253
37 Bivol Alina 2252
38 Garifullina Leya 2245
39 Mamedjarova Turkan 2239
40 Socko Monika 2238
41 Buksa Nataliya 2237
42 Nomin-Erdene Davaademberel 2235
43 Ovod Evgenija 2235
44 Injac Teodora 2231
45 Maltsevskaya Aleksandra 2228
46 Kulon Klaudia 2227
47 Movsesian Julia 2224
48 Dworakowska Joanna 2221
49 Muetsch Annmarie 2203
50 Vaishali R 2201

Insgesamt 105 Teilnehmerinnen

Zeitplan

Im Frauenturnier, das nur 11 Runden umfasst, werden an den beiden ersten Tagen vier Runden und am 28.12. noch einmal drei Runden gespielt.

Runde Datum Zeit
1 26.12.2021 15:00
2 26.12.2021 16:15
3 26.12.2021 17:30
4 26.12.2021 18:45
5 26.12.2021 20:00
6 27.12.2021 15:00
7 27.12.2021 16:15
8 27.12.2021 17:30
9 27.12.2021 18:45
10 28.12.2021 15:00
11 28.12.2021 16:15
12 28.12.2021 17:30
13 28.12.2021 18:45

Turnierseite der FIDE

Die Rapid-WM bei chess-results


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Pemoe6 Pemoe6 28.12.2021 06:16
Was mich mal interessieren würde: Wozu ist die FIDE im IOC, wenn Schach sowieso nicht als olympische Sportart zählen darf. Das Gerangel darum geht doch schon Jahrzehnte, und die idiotischen Dopingkontrollen beim Schach hatten einstmals tatsächlich nur den Hintergrund, Schach olympisch zu machen.
Das alles hatte ja Iljumschinow noch zu seinen Glanzzeiten eingerührt. Damals hatte das IOC notwendige Bedingungen (wie die Dopingkontrollen) angeführt, aber keine hinreichenden. Seitdem erfüllt das Schach diese Sachen, aber was hat man genau genommen davon? Vielleicht kann mich mal jemand aufklären.
schachkwak schachkwak 28.12.2021 07:06
Wusste gar nicht, dass auch für Verbände die Menschenrechte gelten und dass die Einzelverbände für ihren Dachverband nicht verantwortlich sind. Die ganz harten Sanktionen gegenüber dem russischen Schachsport. Ist ja kaum auszuhalten.

Das russische olympische Komitee ist suspendiert - und das völlig zu Recht. Es ist unerheblich, ob Sportler aus den Einzelverbänden daran beteiligt waren. Und über was für Grausamkeiten reden wir hier überhaupt? Die Sportler dürfen doch antreten, wenn sie nachweisen können, dass sie nicht belastet sind. Der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA wird aber - so wie ich das verstanden habe- nicht mehr geglaubt. Es muss anders nachgewiesen werden, dass man den WADA-Richtlinien folgt.

Und das russische Fernsehen muss seinen Zuschauern erklären, warum bei den Athleten nirgendwo die russische Flagge zu sehen ist. Außerdem ist es ja schon wieder abgeschwächt worden. Es sind ja schon nicht mehr die 5 Ringe, sondern schon wieder Weiß-Blau-Rot.

Jaja - was für eine Schikane. Und was für ein Skandal, dass sich Schach genau so verhalten muss, wie alle anderen Verbände auch, die zum IOC gehören.

https://de.wikipedia.org/wiki/Russisches_Olympisches_Komitee#Dopingskandal_in_Russland
Rainbow66 Rainbow66 27.12.2021 11:25
Wer sich auf Demokratie und Rechtsstaat beruft, müsste anerkennen, dass Sanktionen nur gegenüber Straftätern zulässig sind, nicht aber als Kollektivstrafe gegenüber Unschuldigen. Welche Dopingproben von Schachspielern wurden systematisch vertauscht? Hat Mr. McLaren dafür Belege in seinem Untersuchungsbericht erbracht?
Wenn es keinen Doping- oder Vertuschungsfall bei der FIDE gibt, sind die gegen die besten russischen Schachspieler verhängten Sanktionen "wirklich unglaublich und unfair" nicht nur gegen sie, sondern auch "gegenüber dem Rest der Welt."
schachkwak schachkwak 27.12.2021 08:01
Die Fide ist Mitglied des IOC. Unglaublich wäre, wenn man sich darüber hinwegsetzen würde. Der russische Verband hat systematisch bei den Dopingproben getäuscht? Proben wurden systematisch vertauscht? Das ist natürlich kein Skandal, sondern dass ein IOC-Mitglied sich an Beschlüsse hält.

Zitat aus der Wikipedia:
"Beauftragt von der WADA fertigte Richard McLaren ... den ... Untersuchungsbericht an .... Der Untersuchungsbericht führt Belege für die systematische Verwicklung von staatlichen Stellen in organisiertes Doping auf. Auch eine Beteiligung des russischen Inland-Geheimdienstes FSB wurde nachgewiesen."

https://de.wikipedia.org/wiki/McLaren-Report

Das ist wirklich unglaublich und unfair gegenüber dem Rest der Welt!
Nihil Baxter Nihil Baxter 27.12.2021 10:40
@Rainbow66 - eigentlich unglaublich, dass man sowas bei chessbase mitträgt! Dass es beim Schach kein Doping gibt dürfte klar sein. Unsportlich, unfair und ungerecht gegenüber den russischen Schachspielern.
Rainbow66 Rainbow66 26.12.2021 11:34
@Nihil Baxter: "Russland, ... , ist derzeit wegen mutmaßlich staatlich geförderten Dopings von allen Weltturnieren ausgeschlossen. In der Folge dürfen während Turnieren weder die russische Flagge noch das Wort Russland angezeigt werden." Quelle: https://www.casinoonline.de/nachrichten/
Bei der WM war auch Nepo davon betroffen, obwohl er nie in Doping verwickelt war. Dort wurde eine sogenannte CFR-Flagge gezeigt (Chess Federation of Russia).
Nihil Baxter Nihil Baxter 26.12.2021 10:33
Wieso wird die russische Flagge bei den Spielern nicht angezeigt?
Karl Hackenmeier Karl Hackenmeier 26.12.2021 09:31
Was ist in der Partie Svane - Giri passiert? Svane stand doch in der Schlussstellung völlig auf Gewinn. Zeitüberschreitung?
Krennwurzn Krennwurzn 26.12.2021 06:06
In China gilt wegen Covid:
Zwei- bis dreiwöchige Quarantäne bei direkter Einreise aus dem Ausland plus 7 Tage „Health Monitoring“
Stefan Eichardt Stefan Eichardt 26.12.2021 03:17
Warum spielen keine Chinesen mit?
1