Rasmus Svane und Lara Schulze gewinnen Dt. Schnellschachmeisterschaft

von André Schulz
04.10.2021 – Am letzten Septemberwochenende wurden in Lübeck die Deutschen Schnellschachmeisterschaften und Schnellschachmeisterschaften der Frauen durchgeführt und fanden zwei überlegene Sieger: Rasmus Svane gewann im Fischer-Stil und Lara Schulz war davon nur einen halben Punkt entfernet. | Fotos: Sandra Schmidt

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Am letzten September-Wochenende richtete der Schachverband von Schleswig-Holstein anlässlich seines 75-jährigen Bestehens die Deutschen Meisterschaften im Schnellschach mit einem offenen Turnier und einem Frauenturnier aus. Das Turnier wurde zusammen mit dem Lübecker SV in Lübeck durchgeführt. Der DSB war mit Bundesturnierdirektor Gregor Johann und der Beauftragten der Frauenkommission für Blitz- und Schnellschach Alisa Frey vertreten, die zusammen mit Sandra Schmidt und Finn Petersen das Schiedsrichter-Gespann bildeten. DSB-Präsident Ullrich Krause vertrat diesmal in seiner Funktion als Vizepräsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein den Gastgeberverband, da Verbandspräsident Rüdiger Schäfer sich zu diesem Zeitpunkt noch im Urlaub befand. Der Lübecker DV war durch seinen Vorsitzenden Thilo Koop vertreten.

Austragungsort war der Hanseatische Hof, etwas außerhalb der Lübecker Altstadt unweit des berühmten Lübecker Holstentores. Dort waren allerdings laut dem Turnierblogs auf der Seite des Schachverbandes Schleswig-Holstein nur 20 Zuschauer zugelassen. Diese Zahl war bei Turnierbeginn am Samstag um 14 Uhr tatsächlich aber noch nicht erreicht.

Im offenen Turnier beteiligten sich 52 Spieler, im Frauenturnier nahmen 24 Spielerinnen teil. Jüngste Teilnehmerin an diesem Tag war die U12-Spielerin Lisa Sickmann.

Beide Turniere wurden über zwei Tage und neun Runden nach Schweizer System durchgeführt und fanden zwei überlegene Sieger. Rasmus Svane gewann die Deutsche Schnellschachmeisterschaft, indem er sämtliche neun Partien gewann und das übrige Feld um 2,5 Punkte deklassierte. Martin Heider und Leon Jakob Pajeken belegten die Plätze.

Rasmus Svane, re., nicht zu stoppen

Lara Schulze war im Wettbewerb der Frauen kaum weniger erfolgreich. Sie gab in den neun Runden nur ein einziges Remis ab und wurde mit 8,5 Punkten Deutsche Schnellschachmeisterin. Carmen Voicu-Jagodzinsky wurde Zweite vor Marta Michna.

Spitzenspiel Voicu-Jagodzinsky gegen Lara Schulze

Endstand Offene Meisterschaft

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Svane Rasmus 9,0 46,5
2 Heider Martin 6,5 52,0
3 Pajeken Jakob Leon 6,5 51,5
4 Svane Frederik 6,5 46,0
5 Langrock Hannes 6,0 44,5
6 Carlstedt Jonathan 6,0 42,5
7 Kopylov Michael 5,5 52,0
8 Spieß Gunter 5,5 51,5
9 Gschnitzer Adrian 5,5 49,5
10 Bornholdt Joa Max 5,5 44,5
11 Cofmann Veaceslav 5,5 44,0
12 Parvanyan Ashot 5,5 43,0
13 Vöge Tobias 5,5 40,0
14 Kopylov Daniel 5,0 49,5
15 Feuerstack Aljoscha 5,0 46,5

52 Spieler

Die Sieger mit Gregor Johann und Ullrich Krause


Endstand Schnellschachmeisterschaft der Frauen

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Schulze Lara 8,5 48,5
2 Voicu-Jagodzinsky Carmen 7,5 48,0
3 Michna Marta 7,0 48,5
4 Mütsch Annmarie 6,0 49,5
5 Zschischang Marine 5,5 50,0
6 Gheng Simona 5,0 43,5
7 Albayrak Nese Pinar 5,0 39,0
8 Mundt Alexandra 5,0 37,0
9 Lukas Anne 4,5 46,5
10 Morio Estelle 4,5 43,5
11 Heutling Elina 4,5 43,0
12 Dergatschova Anna 4,5 40,5
13 Weimert Miriam 4,5 35,5
14 Zhou Lepu Coco 4,0 44,0
15 Falke Ornella 4,0 40,5
16 Heinicke Wenke 4,0 36,0
17 Mader Lena 4,0 33,5
18 Schlüter Sabrina 4,0 33,0
19 Albayrak Aylin 3,5 33,0
20 Sickmann Lisa 3,0 43,0
21 Becker Linda 3,0 36,0
22 Albayrak Berrak 2,5 34,5
23 Margaryan Susanna 2,0 33,0
24 Wulf Constanze 2,0 32,5

Die Siegerinnen des Frauenturniers

Bericht beim Deutschen Schachbund...

Live-Ticker beim Schachverband Schleswig-Holstein...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren