Rechtes gegen linkes Alsterufer: Hamburg gegen Durban

24.03.2009 – Nächste Woche, am 31. März, ist es wieder so weit. Das weltweit größte Schulschachturnier, Hamburgs "Rechtes gegen linkes Alsterufer" wird gespielt. Im letzten Jahr feierte man das 50-jährige Jubiläum; mit dem Eintritt in die zweite Hälfte auf dem Weg zur Hundertjahr-Feier gibt es nun einige kleine Neuerungen. Unter anderem treten Grundschüler der Hamburger Schule Genslerstraße in einem Internet-Wettkampf gegen Schüler der "Metro Chess Academy“ (Durban Südafrika) und der Schule „Duque de Rivas“ (Madrid) an. Die Schachschüler aus Durban gehören zu den Mannschaften "Durban Eagles" und "Durban Sharks" und werden den Wettkampf aus Räumen der University of Kwazulu Natal's, School of Information Systems and Technology spielen.Offizielle Seite...Pressemitteilung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

PRESSEMITTEILUNG

 

Hamburger Schachklassiker am 31. März 2009:
„Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer“
2680 Schülerinnen und Schüler am Schachbrett

 

Das größte Schulschachturnier der Welt „Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer“ bleibt auch nach 51 Jahren für die Schülerinnen und Schüler der Hansestadt die Attraktion des Schulsportjahres – das Turnier ist ausgebucht!

Drei Säle des Congress Centrums reichen nicht aus, so dass auch das Foyer als Schulschacharena genutzt wird, um am nächsten Dienstag mit 43.000 Schachfiguren zu spielen und zu klären, welche Alsteruferseite „intelligenter“ ist.

Erstmals sind auch zwei ausländische Teams als Gäste am Start.  Die spanische Schule „Duque de Rivas“ aus Madrid und der südafrikanische Schulschachclub „Metro Chess Academy“ aus Durban spielen ihre Partien über Internet gegen die Barmbeker Grundschule Genslerstraße, die seit einem Jahr im Projekt „Schach statt Mathe“ auf eine Stunde Mathematikunterricht verzichtet und stattdessen Schach trainiert.


Organisator Björn Lengwenus (37): „Schach erreicht alle: Alle Schulformen, alle Stadtteile, alle Altersgruppen, alle Nationalitäten. Hamburgs Schulen haben schon lange die besondere pädagogische Bedeutung des Schachspiels entdeckt. Der internationale Vergleich mit Schülern aus Südafrika und Spanien zeigt, dass dieses Spiel einfach grenzenlos ist.“
 
Das Turnier wird von Staatsrat Dr. Manfred Jäger (Staatsrat der Behörde für Kultur, Sport) mit einem Eröffnungszug eröffnet.
 
Erstmals unterstützen die SAGA GWG und die Schachsoftwarefirma ChessBase dieses traditionelle Schachturnier und sichern damit Hamburgs Stellung als Hauptstadt des Schulschachs in Deutschland.
 


Dienstag, den 31. März 2009
10.00 Uhr Eröffnungszug durch Staatsrat Dr. Jäger
12.30 Uhr Siegerehrung
Congress Centrum Hamburg

 

Kontakt und weitere Informationen:                     
Fachausschuss Schach der BSB
Björn Lengwenus
Bjoernlengwenus@aol.com
Mobil 0163 6970 545

 



 

 


 



"Durban Eagles"


"Durban Sharks"


Desmond Rooplal


 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren