Reggio Emilia: Schon wieder Short

30.12.2010 – Nigel Short, bei den London Chess Classic noch recht gebeutelt, ist zumindest mit der Glücksgöttin Fortuna wieder im Reinen. Nachdem er in Runde Eins schon gegen Gashimov seinen König auf offenem Feld vor dem Matt bewahrte, gelang ihm gestern gegen Morozevich ein ähnliches Kunststück. Nach einem etwas überhastet vorgetragenem Angriff war Shorts König erneut das Ziel eines Konters. Mit Weiß spielend hatte der Engländer sich im Franzosen gegen den Russen für die lange Rochade entschieden, musste aber bald die Flucht zum anderen Flügel antreten. Im wilden Getümmel war aber auch Weiß nicht ohne Chancen und so drehte sich die Partie plötzlich zugunsten des früheren Vizeweltmeisters, der das Feld nun mit zwei Punkten anführt. Für die zweite Entscheidung sorgte David Navara, der Fabiano Caruana besiegte.Turnierseite...Tabelle. Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren