Rezension: Endspiele der Weltmeister

von Melik Kramer
12.04.2019 – Wer könnte Endspiele besser behandeln als die Weltmeister? Auf seiner DVD "Endspiele der Weltmeister" beleuchtet Karsten Müller die Endspieltechnik der Weltmeister seit Robert Fischer. Melik Kramer hat sich besonders für das Kapitel über Kramnik interessiert.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Karsten Müller – Endspiele der Weltmeister – Kramnik

Vor kurzem gab Vladimir Kramnik seinen Rücktritt vom Turnierschach bekannt. Ich hatte beim Kandidatenturnier in Berlin noch das große Glück, diesen sympathischen Spieler persönlich kennenzulernen. Er galt als einer der größten Eröffnungsexperten, seine Liebe zum Endspiel entdeckte er aber bereits sehr früh. So faszinierten ihn bereits kurz nachdem er das Schachspielen erlernte alle verfügbaren Endspielbücher. Was liegt da näher, als sich einige seiner Meisterwerke mit den fachkundigen Erklärungen von Karsten Müller anzuschauen? Was die DVD vom absoluten Endspielexperten Müller so empfehlenswert macht ist, dass er anhand von praktischen Endspielen immer auch Endspielregeln und theoretische Positionen erklärt. Der Witz für mich dabei ist, dass je mehr ich über die letzte Partiephase lerne, desto mehr fällt mir auf, was ich alles nicht weiß. Aber ich glaube, damit bin ich nicht alleine und das macht das Schach ja auch so attraktiv!

Nun aber zurück zu den Endspielkünsten von Vladimir Kramnik. Anfangen möchte ich mit einem der wichtigsten Partien für Kramnik. Es ist die letzte Partie des WM-Kampfes gegen Peter Leko. Der Ungar führte mit einem Punkt und Kramnik musste diese Partie unbedingt gewinnen, um den Titel zu behalten. Wie präzise und aktiv er unter diesem unglaublichen Druck spielte, ist sehr beeindruckend:

 

Es fällt mir immer wieder auf, wie wichtig gerade in Endspielen die Initiative ist. Nicht selten wird ein Bauer geopfert, um die eigenen Figuren zu aktivieren. Dies demonstrierte der heute in der Schweiz lebende Russe sehr anschaulich gegen keinen Geringeren als Vassily Ivanchuk.

 

Besonders hat mir nachfolgendes Beispiel gefallen. Mit Schwarz opfert Kramnik einen Bauern, um danach mit seinem Läuferpaar das ganze Brett zu dominieren. Es wäre schon eine tolle Leistung in einer normalen Partie. Dass es sich hierbei um eine Blindpartie handelt zeigt, wie überlegen diese Supergroßmeister uns Normalsterblichen sind. So viele Übungen zur Vorstellungskraft kann ich gar nicht lösen, um auch nur annähernd so weit zu kommen. Absolute Weltklasse!

 

Generell finde ich die DVD von Karsten Müller sehr lehrreich und für jeden, der mehr über das Endspiel lernen will absolut empfehlenswert.

Endspiele von Fischer bis Carlsen

Lassen Sie sich vom Endspielexperten Dr Karsten Müller die Finessen der Weltmeister präsentieren und erklären.

Mehr...

Ich möchte hier zum Schluss aber noch einen weiteren Tipp abgeben. Wer sich ganz neu mit dem Thema Endspiel beschäftigt, dem empfehle ich auch das Buch von Bernd Rosen „Fit im Endspiel“. Dort werden Grundlagen und viele theoretische Positionen behandelt, die man als Schachspieler kennen sollte. Für Fortgeschrittene finde ich das Buch von Karsten Müller und Wolfgang Pajeken „Schachendspiele in der Praxis“ sehr gut. Dort werden auf 350 Seiten viele endspielrelevante Themen besprochen.

 



Themen: Rezension

Melik Kramer, spielt seit seinem 12-ten Lebensjahr Schach. Lebt seit 2017 auf Teneriffa und sitzt dort für den Club Ebano Casa Venezuela in der 1. Liga am Brett.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren