Richard Rapport wechselt in den Rumänischen Schachverband

von ChessBase
30.05.2022 – Überraschende Nachricht aus Rumänien: Wie der Rumänische Schachverband meldete, wird Richard Rapport und seine Frau Jovana in den Rumänischen Schachverband wechseln. Der Ungarische Verband verliert damit seinen Spitzenspieler. | Foto: Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Der Rumänische Verband meldet einen überraschenden und hochkarätigen Verbandswechsel. Danach werden der ungarische Spitzenspieler Richard Rapport und seine für Serbien spielende Frau Jovana in den Rumänischen Verband wechseln. Hinter dem Verbandswechsel soll der Inhaber des rumänischen Glücksspielportals Sacha Dragic stehen. Superbet sponsert zahlreiche Sportveranstaltungen, zuletzt auch die Turniere der Grand Chess Tour in Bukarest und Warschau.

Laut der Meldung des Rumänischen Schachverbandes wurde der formale Prozess des Verbandswechsels bereits eingeleitet. Üblicherweise unterliegt ein Spieler nach einem Verbandswechsel einer zweijährigen Sperrfrist. Der abgebende und der neue Verband können sich aber auf eine Ablösezahlung einigen, um den Verbandswechsel ohne Sperrfrist zu ermöglichen.

Meldung des Rumänischen Schachverbandes:

"Wir fühlen uns geehrt und sind glücklich, dass sich ein Spieler dieses Kalibers entschieden hat, unser Land zu vertreten. Die Nummer 5 der Welt, Richard Rapport, ist ein starker Spieler, den wir so schnell wie möglich in die Nationalmannschaft integrieren wollen und mit dem wir gemeinsam große Erfolge erzielen können.

Gleichzeitig wollen wir die guten professionellen Beziehungen, die wir mit den ungarischen und serbischen Schachföderationen haben, fortsetzen", sagt Vlad Ardeleanu, Präsident von FR Chess.

Richard Rapport, 26, wurde im Alter von 13 Jahren mit dem Großmeistertitel ausgezeichnet. Im Jahr 2013 gewann er die Schnellschach-Europameisterschaft, und 2017 schlug er den Weltmeister Magnus Carlsen beim Tata-Steel-Turnier. Ende März 2022 sicherte sich Rapport den ersten Platz beim FIDE GRAND PRIX in Belgrad.

Jovana Rapport ist seit 2009 Großmeisterin, gewann 2014 die serbische Frauenmeisterschaft und hat ein ELO-Rating von 2294.
 

 

Meldung beim Rumänischen Schachverband...


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors