Rogozenco kommentiert

von ChessBase
13.06.2011 – Computeranalysen zum Trotz lässt so manche Großmeisterpartie doch Fragen offen. Am besten beantworten können die natürlich die Spieler selbst. Beim Großmeisterturnier im rumänischen Mediasch bittet deshalb GM Dorian Rogozenco, renommierter Autor und Analytiker, die Spitzenspieler nach jeder Runde zur Analyse in den Presseraum. Was er dort erfährt, verwendet und prüft er im Anschluss bei seinen Analysen der Partien. Manchmal ist der Zuschauer auch direkt dabei. So zeigte Magnus Carlsen nach Runde 1, was er bei seinem Sieg gegen Nakamura gedacht und gerechnet hatte - und das wurde für die Nachwelt auf Film festgehalten. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...




Fotos: Frederic Friedel


Vassily Ivanchuk zeigt, warum das Remis in der zweiten Runde gegen Carlsen nicht so einfach war.


Sergey Karjakin, Teimour Radjabov und Dorian Rogozenco bei der Analyse


Hikaru Nakamura freut sich - er profitierte in Runde zwei von einem Fehler Dieter-Liviu Nisipeanus


Ein gelöster Carlsen nach Runde 1. Er zeigt Rogozenco seinen Sieg gegen Nakamura



Für die Nachwelt festgehalten: Carlsen analyisiert seine Partie gegen Nakamuara aus Runde 1...


Dorian Rogozenco analysiert die Partien der zweiten Runde (engl.).

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren