Rückblick: Kasparov im Aktuellen Sportstudio

von ChessBase
27.08.2021 – Die Tage, an denen Weltklasse-Schachspieler zu Gast in Sportsendungen wie dem Aktuellen Sportstudio weilten, waren im Laufe der Geschichte rar gesät. Garry Kasparov war immerhin zweimal bei Moderator Dieter Kürten zu Besuch, das erste Mal 1986. Auf Youtube gibt es einen Mitschnitt des Auftritts.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ein paar Mal waren im Laufe der Geschichte auch Schachweltmeister im Aktuellen Sportstudio zu Gast. 2002 brillierte beispielsweise Vladimir Kramnik an der Torwand und traf zweimal.

Garry Kasparov wurde zweimal vom legendären Moderator Dieter Kürten eingeladen, das erste Mal 1986. Von diesem Auftritt existiert ein Mitschnitt bei Youtube.

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

schachkwak schachkwak 31.08.2021 12:49
Danke für die Info. Pfleger und Treppner haben damals einige Bücher zusammen geschrieben. Ich glaube, ich hatte die Züge vor ein einigen Jahren aus einem Diagramm rekonstruiert. Und ja - ich hatte auch überlegt, ob es ein Buch über Computerschach gewesen ist. Ich hatte vor einigen Jahren mal eines in der Hand, was aber nicht meins war. Jetzt weiß ich ja, wonach ich suchen muss ;-) .
phenomenonly phenomenonly 29.08.2021 09:48
Ja, ich habe es damals auch live gesehen:-) - von daher wußte ich, daß er danach natürlich nicht gegangen ist ... . Verstanden habe ich seine Ablehnung, die ihm gestellte "Aufgabe" blind zu lösen, damals nicht (ich kannte die Züge ja nicht), habe dann aber viele Jahre später in einem Buch von Dr. Helmut Pfleger zum Computerschach die Züge wieder gefunden (vermutlich hat Pfleger ihn dazu befragt!?). Vielleicht sind sie ja von daher bekannt!?
schachkwak schachkwak 27.08.2021 11:43
Ich dachte bisher, er wäre nach der Partie, die er lösen sollte, gegangen mit der Bemerkung, dass es zu einfach ist.

Es müsste eine Französichpartie, Vorstoßvariante ohne c5, aber mit Sc6 gewesen sein. Die Lösung war das Läuferopfer auf h7. Aber ich weiß leider nicht mehr, woraus ich das rekonstruiert hatte. Oder war das der 2. Auftritt im aktuellen Sportstudio?

Mit der Stellung habe ich das Läuferopfer auf h7 erklärt und auch erklärt, warum das dem Weltmeister zu einfach war. Leider habe ich auch erklärt, dass Kasparov das Studio verlassen hätte, was anscheinend nicht richtig ist.
1