Russinnen gewinnen Europacup

12.10.2009 – Parallel zum Europacup für Vereinsmannschaften der Herren spielten in Ohrid auch die Frauen um die Titel des besten europäischen Vereins. Elf Mannschaften nahmen teil, darunter keine deutsche. Am Ende siegte die russische Mannschaft Spartak Vidnoe. Beste Spielerin der Mannschaft und des Turniers war Kateryna Lahno (Bild) mit 5,5 Punkten aus 6 Partien und einer Elo-Performance von 2772. Platz zwei ging an das Team vom Cercle d'Echecs Monte Carlo. Die Vereinsführung von Monte Carlo hatte offenbar beschlossen, alle Ressourcen in die Frauenabteilung zu stecken: Während die Herren mit nur einem Titelträger ins Rennen gingen und am Ende 54. wurden, stellte man bei den Damen mit fünf Spitzenspielerinnen aus fünf Ländern ein Team zusammen, dessen Elo-Schnitt deutlich über dem der meisten Nationalteams liegt. Turnierseite..., Ergebnisse bei chess-results...Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...





Das Siegerteam von Spartak Vidnoe (von links): Kateryna Lahno, Nadezhda Kosintseva, Antoaneta Stefanova, Evgenija Ovod, Elmira Mirzoeva, die als Mannschaftsleiterin fungierte und Tatiana Kosintseva


Silber ging an das internationale Team aus Monte Carlo (von links): Monika Socko (Polen), Almira Skripchenko (Frankreich), Koneru Humpy (Indien), Alexandra Kosteniuk (Russland) und Pia Cramling (Schweden)

Bilder: Turnierseite


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren