Russische Mannschaftsmeisterschaften

28.04.2004 – In Dagomys, in der Nähe von Sochi am Schwarzen Meer, werden derzeit die Russischen Mannschafsmeisterschaften (20.-28.April)  ausgetragen. Viele bekannte und starke Spieler aus Russland den früheren Sowjetrepubliken nehmen teil, darunter Bareev, Bologan, Dreev, Morozevich, Khalifman, Akopian, Beliavsky, Gelfand oder Grischuk. Für Diskussionen sorgte das abgesprochene und unsportliche Unentschieden ohne Spiel zwischen den Mannschaften von Tomsk 400 und MaxVen. Chess Today veröffentlichte dazu einen befremdlichen Kommentar. Dort, wo gespielt wurde, gab es viele interessante und hochklassige Partien. Die Partien der ersten acht Runden zum Nachspielen...Kommentar zum Kommentar, Ergebnisse, etc...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Phänomen abgesprochener Remisen ohne Spiel oder nach einigen Alibizügen ist eines der großen Probleme im internationalen Wettbewerbsschach. Große Kritik an den Spielern gab es an der Vielzahl unausgekämpfter Remispartien in Linares. Bei den letzten Europameisterschaften in Silivri gab es in den letzten beiden Runden bei den Männern an den oberen Brettern fast nur noch leere Tische, weil die Spieler ihre Partien im voraus als Unentscheiden abgesprochen hatten. Aber auch in Mannschaftswettbewerben ist das Absprechen von Ergebnissen ein weit verbreitetes Phänomen, häufig auf Schacholympiaden zu beobachten, z.B. in Bled 2002 zwischen Ungarn und Russland.

Bei den Russischen Mannschaftsmeisterschaften wurde offenbar der Wettkampf zwischen Timsk 400 und MaxVen mit Unentschieden abgesprochen, was für einige Diskussionen sorgte.

Um es ganz klar und deutlich zu formulieren: Das Absprechen von Ergebnissen mit oder ohne Alibispiel ist ein grob unsportliches Verhalten gegenüber den nicht unmittelbar beteiligten anderen Spielern oder Mannschaften im Turnier. Um so erstaunlicher ist ein Kommentar, der in dem ansonsten angesehenen Schach-Newsletter Chess Today von einem nicht namentlich genannten Autor veröffentlicht wurde. Er schreibt:

"There is no reason to blame Tomsk 400 and MaxVen for their draw agreement made apparently before the start of their games. These teams fulfilled the sport task. Those who don't like that can try to play better."

In diesem Kommentar wird genau das Gegenteil dessen formuliert, was anderswo als "Fair Play" und Sportsgeist als selbstverständlich angesehen wird. Besonders verblüffend finde ich die Offenheit, mit welcher hier die Missachtung der grundlegenden sportlichen Regeln gerechtfertigt wird. Anscheinend ist diese Geisteshaltung typisch für eine Reihe von Schachprofis, die nicht mehr als ihren kurzfristigen kleinen Erfolg im Blick haben und durch ihr Verhalten dem Schach insgesamt einen dauerhaften großen Schaden zufügen.

André Schulz

Insgesamt 10 Mannschaften nehmen an der Russian League teil, acht Runden sind bereits gespielt, der Spielstand lässt sich auf der Turnierseite nicht ermitteln.

 

 

Ergebnisse:

Round 8 - 27th April 2004

Sankt-Petersburg-LTG Lad'ya-Kazan 1000 1,5-4,5
MaksVen Tomsk-400-YuKOS 3-3
Politehnik Termosteps 3-3
Sibirskie Afiny - Neftehim Lada 2,5-3,5
Noril'skij Nikel Debyut-DVGTU 5-1

Round 7 - 26th April 2004

Noril'skij Nikel Sankt-Petersburg-LTG 4-2
Tomsk-400-YuKOS Lad'ya-Kazan 1000 4-2
Termosteps MaksVen 2-4
Lada Politehnik 2,5-3,5
Debyut-DVGTU Sibirskie Afiny - Neftehim 4-2

Round 6 - 25th April 2004

Sankt-Petersburg-LTG Tomsk-400-YuKOS 1,5-4,5
Lad'ya-Kazan 1000 Termosteps 3-3
MaksVen Lada 4,5-1,5
Politehnik Debyut-DVGTU 4-2
Sibirskie Afiny - Neftehim Noril'skij Nikel 1-5

Round 5 - 24th April 2004

Syberian Athens - Saint-Petersburg 1:5
Lada - Ladja 2.5:3.5
Termosteps - Tomsk 400 Yukos 3:3
Debut DVGTU - Maxven 2:4
Norilsk Nickel - Politekhnik 2:4

Round 4 - 23rd April 2004

Sankt-Petersburg-LTG Termosteps 2,5-3,5
Lad'ya-Kazan 1000 Debyut-DVGTU 3-3
Tomsk-400-YuKOS Lada 5-1
MaksVen Noril'skij Nikel 2,5-3,5
Politehnik Sibirskie Afiny - Neftehim 5,5-0,5

Round 3 - 22nd April 2004
Politehnik Sankt-Petersburg-LTG 3-3
Noril'skij Nikel Lad'ya-Kazan 1000 4-2
Debyut-DVGTU Tomsk-400-YuKOS 1-5
Lada Termosteps 1,5-4,5
Sibirskie Afiny - Neftehim MaksVen 1-5

Round 2 - 21st April 2004
Saint-Petersburg - Lada 3.5:2.5
Maxven - Politekhnik 4:2
Ladja - Syberian Athens 5.5:0.5
Tomsk 400 Yukos - Norilsk Nickel 3.5:2.5
Termosteps - Debut DVGTU 3.5:2.5

Round 1 - 20th April 2004
Maxven - Saint-Petersburg 4:2
Politekhnik - Ladja 2:4
Syberian Athens - Tomsk 400 Yukos 1.5:4.5
Norilsk Nickel - Termosteps 3.5:2.5
Debut DVGTU - Lada 2.5:3.5


Mannschaften:
1) Lad'ya-Kazan' 1000" (Eloschnitt 2618 - Bareev, Rublevsky, Filippov etc)
2) Noril'skij Nikel (Eloschnitt 2660 - Bologan, Dreev, Malakhov, Zvjaginsev, Onischuk, Galkin, Kobalia, Najer)
3) Tomsk-400-YuKOS (Eloschnitt 2645 Morozevich, Akopian, Khalifman etc)
4) Sankt-Petersburg-LTG (Eloschnitt 2534 Yemelin etc)
5) MaksVen - Ekaterinburg - (Eloschnitt 2659 Grischuk, Aleksandrov, Sakaev, Beliavsky, Vaganian etc
6) Politehnik Nizhnij Tagil (Eloschnitt 2554 Lastin, Volokitin etc.
7) Sibirskie Afiny - Neftehim (Tomsk) (Eloschnitt 2384)
8) Lada Tol'yatti - (Eloschnitt 2524 Alekseev etc)
9) Debyut-DVGTU (Vladivostok) (Eloschnitt 2502 Fominyh etc)
10) Termosteps (Samara) - (Eloschnitt 2593 Gelfand etc)

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren