Russische Mannschaftsmeisterschaft: St. Petersburg souverän

von André Schulz
25.11.2020 – Bei der russischen Mannschaftsmeisterschaft führt das Team von St. Petersburg, mit Vitiugov und Matlakov an den Spitzenbrettern, mit zehn Punkten nach fünf Runden. Die offenen Meisterschaften und die Frauenmeisterschaften werden beide in Sotchi ausgetragen. Auch in Russland schauen einige Netflix-Serien, scheint es.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Schachleidenschaft in Russland ist legendär und so kann auch die zweite Welle der Covid-19 Pandemie die russischen Spieler davon abhalten, sich in ihren Teams bei der russischen Mannschaftsmeisterschaft zu beteiligen. Jeder Spieler und jede Spielerin musste sich aber vorher testen lassen und der Test durfte nicht älter als drei Tage sein. Außerdem wurden Plexiglaswände aufgestellt.

Schach mit Schutzwänden

Das Turnier wird mit einer offenen Meisterschaft und einer Frauen-Meisterschaft in Sotchi durchgeführt, ist vielleicht nicht ganz so gut wie in vergangenen Jahren, aber doch sehr ordentlich besetzt. Vor allem fehlten natürlich die spielstarken Gastspieler aus dem Ausland - mangels Reisemöglichkeit.

So ist die diesjährige russische Meisterschaft noch russischer als sonst. An guten Spielern mangelt es ja nicht.

Die offene Meisterschaft wird mit zehn Mannschaften bestritten, im Modus jeder-gegen-jeden. Bei Halbzeit lag das Team "Bronzener Reiter" aus St. Petersburg mit der maximalen Punktzahl von zehn Punkten in Führung. Die Mannschaft wird von Nikita Vitiugov und Maxim Matlakov angeführt. 

Hinter dem Spitzenreiter folgen drei Teams mit 8 Punkten. Daniil Dubov vertritt das erste Brett bei der Mannschaft des Bezirks Tyumen, die von den Verfolgern die beste Zweitwertung, die meisten Brettpunkte, aufweist. Am ersten Brett von Ladya spielt mit Vladislav Artemiev ein weitere Top-Großmeister. Dmitry Andreikin führt das Team von KPRF Moskau. 

Dmitry Andreikin

Mit Aleksandra Goryachkina spielt auch eine Frau an einem der Spitzenbretter mit. Die Vizeweltmeisterin nimmt das erste Brett der Mannschaft von Achimgaz ein.

Vitiugov und Goryachkina spielten remis

Der Sponsor ist ein deutsch-russisches Joint-Venture zwischen Gazprom und Wintershall DEA. Das Team ist bei Halbzeit geteilter Siebter. Mit 2 aus 5 hält die Vizeweltmeisterin am Top-Brett ganz gut mit. Die Verlustpartie kassierte Garyachkina gegen Daniil Dubov.

 

[Nach einem Bauernopfer hat Schwarz hier genügend Kompensation.]

22.b3 [Weiß versucht mit einem Qualitätsopfer den Druck abzuschütteln. In Betracht kam auch 22.Se4!? mit der Idee. 22...Txb2 23.Sc5]

22...Sa3 23.Dd2 Sxb1 24.Txb1 Td8 25.Se4 Tb5 26.Tc1 [26.Dc3!?]

26...e5 [Schwarz öffnet die Straßen zum weißen König.]

27.dxe5 Td5 28.Dc2 Dh3 29.Th1? [29.Kg1 Txe5 mit nur etwas besseren Chancen für Schwarz.]

29...Txe5 30.Dxc7 Tde8 31.Lf4 [31.Ld4!? war ein etwas bessere Versuch. 31...T5e7 (31...T5e6!) 32.Dxa5 Lxe2 33.Dg5]

31...T5e7

 

32.Dxa5 Lxe2 33.Sg5 [33.Kxe2 Dg2+]

33...Dd7 [Es droht Einmarsch der schwarzen Schwerfiguren. Dagegen gibt es kein Rezept mehr.]

34.Te1 Dd4+ 35.Kg2 h6 0–1

 

Tabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg) 10
2 Molodezhka (Tyumenskaya oblast) 8
3 Shkola M.Botvinnika (g.Moskva) 8
4 Ladya (Respublika Tatarstan 8
5 FShM (Moskva) 7
6 KPRF (g.Moskva) 5
7 Achimgaz QNAO (QNAO) 2
  SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg) 2
9 Moskovskaya oblast 0
10 Kimmeriya (Respublika Krym) 0

 

Ergebnisse der Runden 1 bis 5

1. Runde am 19.11.2020 um 14-30
Nr. Mannschaft Mannschaft Erg. : Erg.
1   Molodezhka (Tyumenskaya oblast)   Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg) :
2   Moskovskaya oblast   Shkola M.Botvinnika (g.Moskva) 1 : 5
3   Achimgaz QNAO (QNAO)   Ladya (Respublika Tatarstan :
4   SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg)   KPRF (g.Moskva) 2 : 4
5   FShM (Moskva)   Kimmeriya (Respublika Krym) : ½
2. Runde am 20.11.2020 um 15-00
Nr. Mannschaft Mannschaft Erg. : Erg.
1   Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg)   Kimmeriya (Respublika Krym) :
2   KPRF (g.Moskva)   FShM (Moskva) 4 : 2
3   Ladya (Respublika Tatarstan   SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg) :
4   Shkola M.Botvinnika (g.Moskva)   Achimgaz QNAO (QNAO) :
5   Molodezhka (Tyumenskaya oblast)   Moskovskaya oblast 4 : 2
3. Runde am 21.11.2020 um 15-00
Nr. Mannschaft Mannschaft Erg. : Erg.
1   Moskovskaya oblast   Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg) :
2   Achimgaz QNAO (QNAO)   Molodezhka (Tyumenskaya oblast) 1 : 5
3   SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg)   Shkola M.Botvinnika (g.Moskva) 2 : 4
4   FShM (Moskva)   Ladya (Respublika Tatarstan 3 : 3
5   Kimmeriya (Respublika Krym)   KPRF (g.Moskva) 1 : 5
4. Runde am 22.11.2020 um 15-00
Nr. Mannschaft Mannschaft Erg. : Erg.
1   Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg)   KPRF (g.Moskva) :
2   Ladya (Respublika Tatarstan   Kimmeriya (Respublika Krym) 4 : 2
3   Shkola M.Botvinnika (g.Moskva)   FShM (Moskva) 2 : 4
4   Molodezhka (Tyumenskaya oblast)   SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg) : ½
5   Moskovskaya oblast   Achimgaz QNAO (QNAO) :
5. Runde am 23.11.2020 um 15-00
Nr. Mannschaft Mannschaft Erg. : Erg.
1   Achimgaz QNAO (QNAO)   Mednyy Vsadnik (g.Sankt-Peterburg) 1 : 5
2   SShOR ShSh (g.Sankt-Peterburg)   Moskovskaya oblast :
3   FShM (Moskva)   Molodezhka (Tyumenskaya oblast) 2 : 4
4   Kimmeriya (Respublika Krym)   Shkola M.Botvinnika (g.Moskva) 0 : 6
5   KPRF (g.Moskva)   Ladya (Respublika Tatarstan 3 : 3
 

Im Frauenturnier, das mit 13 Teams nach Schweizer System ausgetragen wird, führt das Team von FshM Moskva.

Polina Shuvalova

 

 

Russischer Schachverband...

Ergebnisse bei Chess-Results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren