Russland gewinnt die Mannschafts-WM der Frauen

von Klaus Besenthal
03.10.2021 – Bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen im spanischen Sitges hat die in diesem Turnier als "Team CFR" auftretende russische Mannschaft am Samstag die Goldmedaille gewonnen. Im Finale gegen Indien war das umkämpfte Hinspiel zunächst knapp mit 2,5:1,5 an die Russinnen gegangen, bevor das Rückspiel beim 3:1 schließlich eine klare Angelegenheit für das von Anfang an favorisierte "Team CFR" war. Die russischen Spielerinnen auf dem Foto v.l.n.r.: Alina Kashlinskaya, Aleksandra Goryachkina, Polina Shuvalova, Kateryna Lagno, Alexandra Kosteniuk. | Fotos: Niki Riga

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen

Großen Anteil am Titelgewinn der Russinnen hatte Kateryna Lagno: Im Finale gegen Indien gewann sie beide Partien und im gesamten Turnier kam sie auf einen Score von 9,0/10. Besonders wichtig war natürlich Lagnos Sieg gegen Kulkarni Bhakti im Hinspiel gegen die Inderinnen, das nicht zuletzt wegen dieser Partie mit 2,5:1,5 vom "Team CFR" gewonnen wurde. Die Partie hatte eine ganze Serie an lehrreichen Szenen hinsichtlich des richtigen Umgangs mit Bauernzügen zu bieten:

 

Caro-Kann - Berliner Geheimvarianten Band 1 und 2

Auf den DVDs legt Baldauf ein vollständiges Schwarzrepertoire gegen den Zug 1.e4 vor. Baldauf legz besonderen Wert darauf, die Varianten nicht nur auf Vereinfachung und Remis auszulegen, sondern eine Gewinnwaffe an die Hand zu geben.

Mehr...

Im Vordergrund Lagno und Kulkarni Bhakti, dahinter Goryachkina und Harika Dronavalli

Das Rückspiel war dann mit dem 3:1 für die Russinnen eine klare Angelegenheit. Diesmal verlor Goryachkina nicht gegen Harika, sondern steuerte ein Remis bei, doch für den Sieg sorgten erneut Lagno und Shuvalova, die sich an Brett 4 auch dieses Mal wieder mit Kashlinskaya abgewechselt hatte.

Alle Ergebnisse der Finalmatches 

Hinspiel
Br. 1
 
  CFR Team
Elo - 2
 
  Indien
Elo 2½:1½
1.1 GM
 
Goryachkina, Aleksandra
2520 - GM
 
Harika, Dronavalli
2450 0 - 1
1.2 GM
 
Kosteniuk, Alexandra
2517 - WGM
 
Vaishali, R
2149 1 - 0
1.3 GM
 
Lagno, Kateryna
2521 - IM
 
Kulkarni, Bhakti
2325 1 - 0
1.4 IM
 
Kashlinskaya, Alina
2367 - WGM
 
Gomes, Mary Ann
2305 ½ - ½
Rückspiel
Br. 2
 
  Indien
Elo - 1
 
  CFR Team
Elo 1 : 3
1.1 GM
 
Harika, Dronavalli
2450 - GM
 
Goryachkina, Aleksandra
2520 ½ - ½
1.2 WGM
 
Vaishali, R
2149 - GM
 
Kosteniuk, Alexandra
2517 ½ - ½
1.3 IM
 
Tania, Sachdev
2339 - GM
 
Lagno, Kateryna
2521 0 - 1
1.4 WGM
 
Gomes, Mary Ann
2305 - IM
 
Shuvalova, Polina
2383 0 - 1

Partien

 

Turnierseite

Ergebnisse bei chess-results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren