Rustam's Rule

21.07.2011 – Rustam Kazimdshanov, FIDE-Weltmeister von 2004, hat in einem Offenen Brief einen Vorschlag unterbreitet, wie die Anzahl der Remisen im Schach reduziert bzw. alle Partien zu einer Entscheidung geführt werden können. Kasimdzhanov ist der Meinung, dass die hohe Anzahl von Remisen im Spitzenschach den Sport unattraktiv mache. Die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung von Remisen hätten keine befriedigende Lösung gebracht Der usbekische Großmeister schlägt nun vor, bei Unentschieden in Partien mit klassischer Bedenkzeit sofort bei vertauschten Farben eine Entscheidungspartie mit verkürzter Bedenkzeit (20 Min.) zu spielen und bei erneutem Remis so lange mit weiter verkürzter Bedenkzeit weiter zu spielen, bis eine Entscheidung gefallen ist. Am Ende wird die Begegnung einfach mit 1:0 für den Sieger gewertet.Offener Brief von Kasimdzanov (eng.)...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren