Safarli gewinnt Schachfestival Basel

von André Schulz
09.01.2017 – Mit dem Schachfestival Basel ist gestern ein weiteres der Traditions-Open zum Jahreswechsel zu Ende gegangen. Eltaj Safarli gewann und und komplettiert damit den aserischen Dopplelsieg in der Schweiz, nachdem sein Landsmann Nijat Abasov schon das Züricher Weihnachtsopen gewonnen hatte. Drei junge deutsche Spieler kamen in Basel in die Top Ten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Eltaj Safarli gewinnt Schachfestival Basel 2017

Das Schachfestival Basel findet genau genommen in Riehen statt. Gastgeber ist der dortige Landgasthof Riehen. Während Basel mit dem größten Teil seiner Stadtfläche südwestlich des Rheinknicks liegt, befindet sich das Gebiet des Ortes Riehen auf der "deutschen" Seite des Rheines, jenseits des nördlichen Ufers und bildet dort eine eidgenössische "Blase". Riehen hat sich dabei in den letzten Jahren zu einer Ort Nobelvorort von Basel entwickelt.

Im Norden grenzt der Ort an die deutschen Städte Weil am Rhein und Lörrach. Viele Schweizer nutzen die Nähe zu Deutschland zum Einkauf. Das Preisniveau in Deutschland ist bekanntlich erheblich niedriger als in der teuren Schweiz. Aber auch das ebenso nahe gelegene französische Saint-Louis lädt die betuchten Schweizer am Dreiländereck zum Einkauf ein. Anders herum sind die Schachfreunde aus Frankreich und Deutschland gern gesehene Gäste beim Schachfestival Basel.

Das Festival umfasst ein Meisterturnier, Amateurturniere, Jugendturniere und ein Blitzturnier. Die größte Aufmerksamkeit genießt dabei natürlich das gut frequentierte und auch gut besetzte Meisteropen. Unter den etwas mehr als 100 Teilnehmern befanden sich viele Titelträger, darunter auch 12 Großmeister und eine Frauen-Großmeisterin. Und natürlich viele Gäste aus Frankreich und Deutschland. Mit Christian Bauer konnte sich am Ende des Turnier auch einer von diesen auf dem Podest platzieren. Drei Spieler kamen insgesamt auf 7 Punkte. Neben Christian Bauer waren dies noch Eltaj Safarli aus Aserbaidschan und  Bai Jinshi aus China.

Bai Jinshi, Eltai Safarli, Christan Bauer

Turniersieger nach Wertung wurde der aserische Top-Großmeister, der mit seinen 2686 Elo auch mit einigem Vorsprung die Setzliste angeführt hatte. Bai Jinshi belegte Platz zwei. Mit Gao Ruj gelang einem zweiten Spieler aus dem Reich der Mitte der Sprung in die Top Ten. Der Sieger des Züricher Turnier, Nijat Abasov, Landsmann von Eltaj Safarli, wurde mit einem halben Punkt Rückstand Sechster.

Der Turniersieger am Brett

Aus deutscher Sicht erfreulich war das Abschneiden einiger junger deutscher Spieler. Rasmus Svane (4.), Alexander Donchenko (9.) und Jan-Christan Schröder (10.) erreichten ebenfalls die Top Ten. Andreas Heimann wurde Zwölfter. Mit dem Niederländer Jorden van Foreest, der Achter wurde, klopft ein weitere Spieler an die Tür der arrivierten Profis.


 

Endstand: Meisterturnier

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte PktSu Buchh
1. Safarli,Eltaj GM 2686 M   AZE 5 4 0 7.0 37.0 54.5
2. Bai,Jinshi GM 2560 M   CHN 5 4 0 7.0 36.0 53.0
3. Bauer, Christian GM 2635 M Zürich SG FRA 6 2 1 7.0 35.0 48.5
4. Svane,Rasmus GM 2560 M Hamburger SK vo GER 5 3 1 6.5 36.5 53.5
5. Gao,Rui GM 2544 M   CHN 5 3 1 6.5 35.0 48.5
6. Abasov,Nijat GM 2561 M   AZE 4 5 0 6.5 34.5 50.5
7. Deepan Chakkravar GM 2485 M   IND 6 1 2 6.5 33.0 44.5
8. Van Foreest,Jorde GM 2612 M Schachklub Turm NED 6 1 2 6.5 31.5 50.0
9. Donchenko,Alexand GM 2559 M Schachclub Hans GER 5 2 2 6.0 35.5 50.0
10. Schroeder,Jan-Chr GM 2550 M SV 1920 Hofheim GER 4 4 1 6.0 32.5 47.0
11. Karthikeyan,P IM 2488 M   IND 5 2 2 6.0 31.5 48.5
12. Heimann, Andreas GM 2603 M Riehen Schachge GER 4 4 1 6.0 31.5 48.5
13. Bellahcene, Bilel IM 2493 M Porrentruy Echi FRA 5 2 2 6.0 31.5 44.5
14. Mesaros,Florian FM 2372 M SV Wulkaproders AUT 4 4 1 6.0 28.0 41.0
15. Pratyusha,Bodda WIM 2247 W   IND 5 2 2 6.0 23.5 39.5
16. Chu,Wei Chao IM 2289 M   CHN 5 1 3 5.5 32.5 50.0
17. Kunin,Vitaly GM 2576 M Freibauer Mörle GER 3 5 1 5.5 31.5 46.0
18. Korpa,Bence IM 2473 M Schachclub Hans HUN 4 3 2 5.5 31.0 47.5
19. van Foreest,Lucas   2356 M Schachklub Turm NED 4 3 2 5.5 30.0 50.5
20. Low,Zhen Yu Cyrus FM 2245 M   SIN 4 3 2 5.5 30.0 48.0
21. Alvarez Marquez,J IM 2404 M   VEN 4 3 2 5.5 29.5 43.0
22. Filipovic, Branko IM 2402 M Trubschachen SUI 4 3 2 5.5 29.0 46.5
23. Collins,Sam E IM 2455 M   IRL 4 3 2 5.5 28.5 45.0
24. Akshat,Khamparia IM 2358 M   IND 4 3 2 5.5 28.5 44.0
25. Gomes,Mary Ann WGM 2299 W   IND 3 5 1 5.5 28.0 45.5
26. Bao,Qilin   2343 M   CHN 3 5 1 5.5 27.5 47.0
27. Antal,Tibor Kende FM 2420 M   HUN 4 3 2 5.5 27.0 46.0
27. Heinz,Timothée FM 2346 M Riehen Schachge FRA 4 3 2 5.5 27.0 46.0
29. Botta, Gabriele FM 2377 M Echallens SUI 3 5 1 5.5 25.5 37.0
30. Tschann,Stephan   2208 M SK 1926 Ettling GER 4 3 2 5.5 24.0 40.0

... 107 Spieler

 

Eltaj Safarli

Auszug aus der Schlussrangliste Amateurturnier:

1. Döhler Tobias (Deutschland), 2. Laurids Stockert (Deutschland), 3. Peter Raymond (Schweiz), 4. Robert Engel (Deutschland), 5. Sergej Pokhlebin (Russland), 74 Teilnehmer.

Auszug aus der Schlussrangliste Amateur Open 2050:

1. E. Otikova (Litauen), 2. R. Kender (USA), 3. T. Pitcher (England), 17 Teilnehmende.

Das Schachfestival 2018 wird vom 2. bis 7. Januar an gleicher Stätte stattfinden.

 

Partien der Runden 1 bis 8, Runde 9 Auswahl...

Turnierseite: Schachfestival Basel...

 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren