Sam Sevian und Mishra gewinnen Saint Louis Spring Classic

von André Schulz
11.03.2022 – Die Saint Louis Spring Classic fanden ein packendes Finish. Mehrere Spieler kämpften in der A-Gruppe um den Turniersieg. Sam Sevian setzte sich nach Stichkampf gegen Ilya Nyzhnyk durch. In der B-Gruppe gewann der jüngste Großmeister aller Zeiten Mishra (Bild) mit einer beeindruckenden Elo-Leistung. | Foto: Saint Louis Chess Center (Crytal Fuller)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Samuel Sevian hatte mit einem Sieg über Ray Robson in Runde acht der A-Gruppe der Saint Louis Spring Classic 2022 den Spitzenreiter entthront und selber die Führung übernommen, punktgleich mit Ilya Nyzhnyk, der in Runde acht Aram Hakobyan besiegen konnte.

In der Schlussrunde traf Samuel Sevian mit den schwarzen Steinen auf Jeffrey Xiong, der mit einem Punkt Rückstand auch noch theoretische Chancen auf den Turniersieg besaß. Aus der Englischen Eröffnung heraus entstand ein Doppelturmendspiel, in dem Jeffrey Xiong mit einem Mehrbauern lange um den Sieg kämpfte. Sevian verteidigte sich jedoch hartnäckig und wurde schließlich mit einem halben Punkt belohnt. 

Am Nebentisch ging es in der Partie zwischen Ilya Nyzhnyk und Ray Robson ebenfalls um den Turnierseig. Robson lag im Vergleich zu Xiong sogar nur einen halben Punkt hinter dem Führungsduo zurück. 

Robson und Nyzhnyk lieferten sich dann in dieser Schlussrunde eine wilde Partie, um den Turniersieg. Robson spielte mit Weiß ein Gambit und hatte nach wilder Partie Glück, ein Remis zu bekommen.

Robson,Ray (2676) - Nyzhnyk,Illya (2674) [C43]

Spring Chess Classic-A 2022 Saint Louis (9.10), 10.03.2022 [as]

1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 3.d4 Sxe4 4.dxe5 [Die Hauptvariante ist 4.Ld3 d5 5.Sxe5]

4...Lc5 [Nach 4...d5 5.Sbd2 Sxd2 6.Dxd2 Le7 7.Df4 hatte Weiß gute Erfolge.]

5.Lc4 [5.Le3 Lxe3 6.fxe3 d5 ist angenehm für Schwarz.]

 

5...Sxf2 6.Lxf7+ Kxf7 [6...Kf8 7.Dd5 Sxh1 8.Dxc5+ Kxf7 ist ähnlich wie in der Partie.]

7.Dd5+ Kg6 8.Dxc5 Sxh1 9.Sc3 h6 [Im Moment hat Schwarz einen Turm mehr.]

 

10.Dd4? [10.Dc4 Kh7 (10...d6 11.e6) 11.Sd5 Te8 12.Lxh6 gxh6 13.0–0–0 Te6 14.Sxc7 d5 15.exd6 Sf2 16.Sxe6 Lxe6 17.Dxe6 Sxd1 18.Df7+ Kh8 19.Sh4 Dxh4 20.Df8+ Kh7 21.Df7+ Kh8 22.Df8+ Kh7 23.Df7+ ½–½ (23) Motylev,A (2624)-Esipenko,A (2720) Ufa 2021]

10...d6!? [10...Kh7 11.De4+ mit der gleichen Stellung wie nach 10. Dc4]

11.Sd5 Sc6 12.De4+ Kf7 13.Le3 Te8 [Besser 13...dxe5 14.0–0–0 Le6]

 

14.Lxh6 Txe5 [14...gxh6? 15.Dh7+ Kf8 16.0–0–0 mit entscheidendem Angriff für Weiß.]

15.Sxe5+ Sxe5 16.0–0–0 Sf2 [Der Springer spielt noch mit.]

17.Tf1

 

17... Df6 [Witzige Taktik, die aber den Vorteil vergibt. "Sachlicher" war 17...Kg8 18.Txf2 c6 19.Sf6+ gxf6 20.Dh4 Sg4 21.Tf4 Dd7 22.Dg3 De7 23.Txg4+ Lxg4 24.Dxg4+ Kh7 und Weiß hat zuwenig für die Qualität.]

18.Sxf6 Sxe4 19.Sxe4+ Kg8 20.Lf4 Sg6 21.Sg5 Ld7 [Nach aller Aufregung ist ein ausgeglichenes Endspiel entstanden.]

22.Le3 b6 23.Ld4 Tf8 24.Txf8+ Sxf8 25.Kd2 Se6 26.Sxe6 Lxe6 27.a3 Kf7 28.h4 Lf5 29.c3 c5 30.Le3 Ke6 31.Lf4 Le4 32.g3 Lf3 33.Ke3 Ld1 34.Kd2 Lf3 35.Ke3 Ld1 36.Kd2 Lf3 ½–½

The Reliable Petroff

Die Russische Verteidigung entsteht nach den Zügen 1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 und gilt als sehr solide Eröffnung. Bei Spitzenspielern ist sie seit langem sehr beliebt.

Mehr...

Damit blieben Sam Sevian und Ilya Nyzhnyk nach der Schlussrunde punktgleich auf dem ersten Platz. Das Reglement sah einen Stichkampf mit Partien mit kurzer Bedenkzeit vor. Diesen konnte Sevian mit 2:0 für sich entscheiden.

In der B-Gruppe lagen vor dem letzten Spieltag Christopher Repka und Mishra Abhimanyu gemeinsam in Führung. Repka verlor jedoch in der Schlussrunde gegen den litauischen Großmeister Titas Stremavicius, während der jüngste Großmeister aller Zeiten seine Partie gegen Christoper Yoo als Sieger beenden konnte. Der 13-Jährige Mishra gewann so mit beeindruckenden 7 aus 9 das B-Turnier, bei einer Performance von 2735 Elo. 

 

Endstand Gruppe A

 

Stichkampf Gruppe A

 

Partien Gruppe A

 

Endstand Gruppe B

 

Partien Gruppe B

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren