Sarin führt in Sitges

von André Schulz
19.12.2018 – Das Sunway Sitges Open kann für Vincent Keymer zu einem ganz besonderen Turnier werden, falls er hier seine dritte und letzte GM-Norm schafft. In der 4. Runde unterlag er allerdings Aleksandr Indijic. Nihal Sarin führt das Feld nach 5 Runden mit der besten Wertung an. | Fotos: Turnierseite

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Beim Sunway Sitges Open an der Costa Brava nehmen einige viel versprechende junge Spieler teil, darunter die beiden starken indischen "Wunderkinder" Nihal Sarin und Praggnanandhaa, aber auch Deutschlands großes Talent Vincent Keymer, Maxime Lagarde aus Frankreich, Awonder Liang aus den USA oder Lance de la Fuente Henderson, dessen Name nur teilweise darauf hindeutet, dass er Spanier ist. Der 12-jährige Sreeshwan Maralakshikari sorgte gleich in der ersten Runde für Aufsehen, als er mit Vassily Ivanchuk einen der Favoriten besiegte.

Sreeshwan Maralakshikari

Nach inzwischen fünf gespielten Runden liegt einer dieser jungen Spieler vorne. Nihal Sarin führt zusammen mit vier weiteren Spielern das Feld an, mit 4,5 Punkten und der besten Sonderwertung aus dieser Fünfergruppe. Sarin besiegte unter anderem den früheren Jugendweltmeister Ahmed Adly und trifft heute im Spitzenspiel der 6. Runde auf Aleksandr Indijec aus Serbien.

 

Weiß brachte hier mit dem Zug 27.d4 Würze ins Spiel. Am Ende der Verwicklungen landete Vincent Keymer in einem ungünstigen Endspiel mit Turm und Läufer gegen Dame.

 

Hier geschah 46.f5! mit großem weißen Vorteil. Mit 3,5 Punkten belegt Vincent Keymer Platz 25, was auch in etwa seiner Platzierung in der Setzliste entspricht.  Praggnanandhaa ist einen halben Punkt besser.

 

Stand nach 5 Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Nihal Sarin 4,5 14,0
  Alonso Rosell Alvar 4,5 14,0
3 Lopez Martinez Josep Manuel 4,5 14,0
4 Petrosyan Manuel 4,5 13,5
5 Indjic Aleksandar 4,5 13,0
6 Sasikiran Krishnan 4,0 15,5
7 Adly Ahmed 4,0 14,5
8 Andreikin Dmitry 4,0 14,5
9 Liang Awonder 4,0 14,0
10 Romanov Evgeny 4,0 13,0
11 Sadhwani Raunak 4,0 13,0
12 Kelires Andreas 4,0 12,5
13 Harutyunian Tigran K. 4,0 12,0
14 Santos Latasa Jaime 4,0 11,5
15 Santos Ruiz Miguel 4,0 11,5
16 Stella Andrea 4,0 11,5
17 Praggnanandhaa R 4,0 11,0
18 Lagarde Maxime 3,5 15,0
19 Vocaturo Daniele 3,5 14,5
  Kulaots Kaido 3,5 14,5
21 Inarkiev Ernesto 3,5 14,0
22 Dragnev Valentin 3,5 14,0
23 Edouard Romain 3,5 13,5
24 Gukesh D 3,5 13,0
25 Keymer Vincent 3,5 13,0
26 Soumya Swaminathan 3,5 12,5
27 Henderson De La Fuente Lance 3,5 12,5
28 Bharath Subramaniyam H 3,5 12,5
29 Peralta Fernando 3,5 12,0
30 Ayats Llobera Gerard 3,5 12,0
31 Krishna Teja N 3,5 12,0
32 Pogonina Natalija 3,5 12,0

180 Spieler

 

Partien

 

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

wok wok 19.12.2018 01:19
Erwähnenswert ist auch noch die Teilnahme des jungen indischen Talents Gukesh, das die Möglichkeit hat, den Rekord von Karjakin als jüngster GM aller Zeiten zu brechen. Nach einer Niederlage in Runde 3 gegen Vocaturo, hat er allerdings nur noch theoretische Chancen.
1