Schach als Kinderspiel

27.03.2012 – "Schach für Kids" ist eine Initiative, mit der das Schachspiel schon Kindern im Vorschulalter nahe gebracht werden soll. Initiator Ralf Schrieber und sein Team haben bereits viele Gemeinden, Kindergärten und Kitas in NRW von den Vorzügen des Spiels auch für Kinder ab drei Jahren überzeugen können. Mitte März gaben "Schach für Kids" und die Stadt Dortmund bekannt, dass die Ruhrmetropole als erste Großstadt Schachunterricht in 80 Kitas der Stadt anbieten wird. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden Seminare zum Kennenlernen von Lehrmethoden und Materialien angeboten. Das Projekt wird in Dortmund von mehreren Organisationen unterstützt, z.B. der Initiative Dortmunder Talent. Als Patin des Schachprojekts stellte sich die Deutsche Meisterin und Nationalspielerin Sarah Hoolt zur Verfügung.Schach für Kids...Pressemitteilung....

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


 



Schachfieber bei den Kleinsten der Großstadt:
Initiative „Schach für Kids“ startet in Dortmund

„Schach für Kids“ kommt nach Dortmund. Anlässlich des ersten Starts in einer deutschen Großstadt wurde bei einem Auftaktseminar im Dortmunder Rathaus die Kindergartenschachinitiative „Schach für Kids“ vorgestellt. Initiator Ralf Schreiber begrüßte gemeinsam mit dem Schirmherren Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Deutsche Meisterin Sarah Hoolt als Patin der Aktion. In Dortmund unterstützen der Aktionsplan „Soziale Stadt“ und die NRW.Bank das Projekt. Die Initiative Dortmunder Talent unterstützt „Schach für Kids“ und somit Schach für Kinder ab drei Jahren. In 80 Dortmunder Kitas können künftig viele Mädchen und Jungen das Angebot nutzen, den spannenden, unterhaltsamen und gleichzeitig fördernden Denksport früh zu erlernen. Ullrich Sierau: „Hier in Dortmund wird traditionell viel Schach gespielt und in Sachen Nachwuchsförderung wird bereits sehr viel unternommen. In der Dortmunder Gutenberg-Grundschule ist Schach bereits Unterrichtsfach. Nicht zuletzt durch das alljährliche Sparkassen Chess-Meeting ist unsere Stadt sogar international als Schachmetropole bekannt geworden. Dass nun auch die ganz kleinen Dortmunderinnen und Dortmunder bei Schach für Kids das Spiel der Könige erlernen können, finde ich richtig gut. Ich bin überzeugt, dass sie davon ihr Leben lang profitieren. Diese Förderung von Talenten setzt an einer perfekten Stelle an.“

In nunmehr über 300 Kindertagesstätten in Deutschland im Einsatz und in seiner Wirkung auf den Kindergartenalltag ab drei Jahren wissenschaftlich belegt, zieht die Erfolgsstory ungebremst ihre Kreise. Prämiert mit dem Deutschen Schachpreis und beim Weltkindertag als ausgezeichnetes Projekt gelobt, kommt nun weitere Bewegung in das Spiel der Könige. Das komplexe Brettspiel fungiert als Hilfsmittel, um Lernschwächen und Konzentrationsstörungen bei kleinen Kindern zu begegnen und weckt gleichzeitig Spielfreude, Neugier und Lust auf Begegnung. Als pädagogisches Hilfsmittel und zertifizierte Lehrmethode dient „Schach für Kids“ als Träger für Konzentration, Kommunikation und Willensstärke und somit als Vorbild mit Modellcharakter. Das Ziel der Maßnahme deckt sich mit dem Förderungswillen des Landes Nordrhein-Westfalen nach den Ergebnissen und der Diagnose des Sprachtests „Delfin 4“.

Sarah Hoolt sagte sofort zu, als man sie darum bat, für das ehrgeizige Projekt Patin zu stehen. Die gebürtige Bad Bentheimerin hat ebenfalls sehr früh mit dem Schachspielen begonnen. Schon seit ihrem sechsten Lebensjahr bewegt sie die Schachfiguren. Mit fortschreitender Spielstärke stellten sich die Erfolge ein. Zu den Schacholympiaden 2008 in Dresden und 2010 in Khanty-Mansisk (Sibirien) reiste sie bereits als deutsche Meisterin der Unter-18-jährigen. 2011 errang sie den nationalen Meistertitel der Damen und belegte Rang Acht bei der Europameisterschaft - gemeinsam mit ihren Kolleginnen der Nationalmannschaft. Der Einstieg bei „Schach für Kids“ war für den Sportfan Ehrensache: „Ich merke selbst immer wieder, wie sehr mir das Schachspiel für meine Ausbildung hilft. Dass schon die Kleinsten die Chance haben, durch die Erfahrung Schach gefördert zu werden, ist fantastisch.“

Begleitet wurde die Pressekonferenz am 14. März von einem Seminar, zu dem alle Teilnehmenden eine Grundausstattung für die Lehrmethode ihrer Kindertageseinrichtung erhalten. Speziell dafür wurden von der Initiative Schachbretter, Schachfiguren, Übungshefte, Erfolgsaufkleber, Urkunden entworfen. Die nächsten Seminare (Teilnehmen können Beschäftigte aus allen Kindertageseinrichtungen in Dortmund) finden am 2. und 16. Mai 2012, 9-15 Uhr, Saal Westfalia, Rathaus, statt. Anmeldung: mail@schach-fuer-kids.de ; Tel.: 02324/347438.

Dortmund ist als Hochburg des Schachs ein Förderer des beliebten Spiels. Zum 40. Mal finden vom 12. bis 22. Juli 2012 die Internationalen Dortmunder Schachtage, das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting, statt. Das Turnier im Schauspielhaus ist eines der bekanntesten Schachturniere weltweit. Zu den sommerlichen Schachtagen werden auch die besten Fotos aus dem parallelen Wettbewerb von „Schach für Kids“ ausgezeichnet. Beim Sparkassen Chess-Meeting 2012 wird die Kindergartenschachinitiative dem Publikum vorgestellt.

Weitere Infos: www.schach-fuer-kids.de



Presseinfo der Stadt Dortmund


Initiative Dortmunder Talent stellt Projekte vor

Die Unterstützung von Talenten und Potenzialen aller in Dortmund lebenden Menschen in den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur, Technik, Naturwissenschaften und Sport mit Blick auf ein selbstbestimmtes Leben ist seit Anfang Oktober 2011 die Aufgabe der Initiative Dortmunder Talent im Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates.

Als Herz der Industriegesellschaft in Deutschland war das Leben im Ruhrgebiet und besonders in Dortmund lange durch harte körperliche Arbeit geprägt. Heute schaffen Hochtechnologien, internationale Wettbewerbsbedingungen, Dienstleistungswirtschaft, Demographie und Fachkräftemangel neue Bedingungen für die Arbeitswelt und das gesellschaftliche Zusammenleben.

Ausgehend von den vielen vorhandenen Dortmunder Aktivitäten, Programmen und Organisationen zur Erkennung und Förderung von Potenzialen insbesondere von Kindern und jungen Menschen und Erwachsenen wird jetzt an der Vernetzung und Lebenslagen bezogenen Weiterentwicklung des Vorhandenen, der Bündelung von Ressourcen, der Unterstützung von Ehrenamtlichen, Vereinen und Verbänden und der Entwicklung neuer Konzepte zur Talentförderung und individuellen Unterstützung strategisch und systematisch gearbeitet.

Die Förderung von Talenten zu einem Markenzeichen von Dortmund zu entwickeln und gleichzeitig daraus eine gemeinsame Aufgabe unserer Stadtgesellschaft zu machen sind die wesentlichen Ziele.
Der heutige Start des Projektes „Schach für Kids“, für das Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Schirmherrschaft übernommen hat, ist der Anlass weitere Schwerpunkte der Initiative Dortmunder Talent für 2012 vorzustellen:
- das Projekt „Stark in Deutsch – Fit für die Schule“, Start Oktober 2011 bis Oktober 2012 , gefördert durch Landesmittel in Höhe von 45.000 €; Ziele sind hierbei eine stadtweite Qualitätsentwicklung für den Bildungsbereich Sprache für Kinder im Alter von 0-6 Jahren, Informationsbroschüren dazu für Eltern und eine gesamtstädtische Rahmenvereinbarung zum Übergang Kindergarten - Grundschule

- Anfang April Start eines Internetportals „Talente“ zur Information, Vermittlung, Beratung von Bürgerinnen und Bürger mit einer Talentbörse, Verlinkungen zu anderen Organisationen wie der Begabungslotse der Bildung& Begabung GGmbH, zu Fachartikeln, Stiftungen, Stipendien etc.

- die Kooperation mit schul.inn.do.e.V. zur modellhaften Entwicklung eines Talentariums im Übergang von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen; Vernetzung von schulischen und außerschulischen Angeboten zur Förderung der MINT- Kompetenzen (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik)

- durch das ganze Jahr: Vorstellung von Dortmunder Best practice zur Talententdeckung und Talentförderung insbesondere im vorschulischen und außerschulischem Bereich

- die modellhafte Einführung des Beobachtungs- und Einschätzungsbogen „Kompetenzen und Interessen von Kindern“ (KOMPIK) der Bertelsmann-Stiftung für Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder

- Kooperation mit dem Türkischen Elternverein Dortmund (DOTEV) und weiteren interessierten Elternvereinen zu Themen wie: Was können Eltern zur Talenterkennung und Talentförderung ihrer Kinder beitragen? Wie stärke ich die
Selbstwirksamkeit meines Kindes?

- Zusammenarbeit mit anderen Städten der Metropole Ruhr zum diesjährigen Schwerpunktthema „Vielfalt und Talente“ ; Entwicklung einer Kampagne und einer Internetplattform

- Kooperation mit dem Schulamt zur Talenterkennung und Talentförderung im außerschulischen Schulsport

- Ende des Jahres der „Tag der Talente“, ein Kongress mit einem Markt der Möglichkeiten, Fachforen und der Ehrung von Talenten in Dortmund durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau.


Zum Team „Dortmunder Talent“ gehören:
Cornelia Ferber, Leiterin
Carmen Höft
Bärbel Gabor-Köhnk
Telefon: 0231 / 50-24405 oder -24701
 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren