Schach als Zuschauersport

18.05.2012 – Fünf Partien, fünf Remis, keins davon spektakulär - leicht könnte man denken, der Weltmeisterschaftskampf in Moskau zwischen Weltmeister Vishy Anand und Herausforderer Boris Gelfand bestätige einmal mehr das Vorurteil, Schach sei kein Zuschauersport und nur für Eingeweihte interessant. Ilya Levitov, Organisator des Wettkampfs und kreativer Kopf im Russischen Schachverband, sieht das anders. In einem interessanten und aufschlussreichen Interview mit dem französischen GM Robert Fontaine verrät Levitov, warum ihn die vielen Remispartien nicht stören, warum er den Kampf für spannend hält und wie man in Moskau Schach zuschauerfreundlich und werbeträchtig macht. Turnierseite...Zum Interview (engl.)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...







Im Verlauf der Weltmeisterschaft führte der französische GM Robert Fontaine für die französische Schachzeitschrift Europe Echecs ein interessantes Video-Interview mit Ilya Levitov, Levitov spricht über die Vermarktungsmöglichkeiten des Schachs und zeigt sich nicht nur mit der Berichterstattung in Zeitung und Fernsehen zufrieden, sondern freut sich auch über die große Zahl der Zuschauer, die den Kampf im Internet per Livestream verfolgen.



Die Tretjakov-Galerie als Austragungsort lockt eine Menge Kunstinteressierte, sich mit dem Thema Schach zu beschäftigen.

Fotos: Anastasiya Kharlovich


Schachfotos im Kunstmuseum


Der spätere Weltmeister?




Gespielt wird natürlich auch. Hier frönen Ian Rogers (hinten) und Yuri Averbakh ihrer Leidenschaft.


Yuri Averbakh, der älteste Großmeister der Welt


Der kunsthandwerkliche Teil der Ausstellung: Schachfiguren aus allen möglichen Materialien in allen möglichen Formen und Farmen.


Robert Fontaine betrachtet die von Frankreich inspirierten Exponate.


Schachfiguren im russischen Stil


Spielerische Heiterkeit und Frohsinn kommt mit diesen Figuren wohl nur schwerlich auf.



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren