Schach am Arbeitsplatz

von ChessBase
25.05.2011 – Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller ist für seine Schachleidenschaft bekannt. Sofern seine Zeit es ihm erlaubte, nahm er auch schon mal am Politikerturnier teil - leider war das viel zu selten möglich. Zum Glück bieten mobile Geräte neuerdings die Möglichkeit überall Schach zu spielen, sogar am Arbeitsplatz. Vor einigen Monaten wurde der Ministerpräsident dabei "erwischt", wie er auf seinem iPad Schach spielte. „Die Debatte war bei einem rein formalen Punkt. Daher war meine Aufmerksamkeit nicht beeinträchtigt. Im Übrigen bin ich multitaskingfähig,“ ließ der Landesvater verlauten. Nun wurde der MP erneut "enttarnt", obwohl er diesmal etwas unauffälliger auf seinem iPhone spielte. "Jeder weiß, dass es bei ganztägigen Debatten Punkte gibt, die nicht die volle Aufmerksamkeit erfordern ...“, begründe Müller diesmal sein Tun. Die erste Studie über die positive Auswirkung des Schachs auf die Leistungen von Schülern entstand bekanntlich im Saarland. Da ist es ja einfach nur logisch, dass der Chef nachprüft, ob dies nicht auch für den Arbeitsplatz gilt. (Foto: Thomas Wieck) Müller spielt Schach (Bild)..  Müller spielt immer noch Schach (Bild)...Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

 


Hmmm,...


... besser den Läufer ziehen,  oder doch Springer...?

Foto: Thomas Wieck

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren