Schach am Rande

10.12.2009 – Portugal nimmt nicht nur geografisch eine Randlage in Europa ein. Auch im Schach ist sich das kleine Land auf der iberischen Halbinsel keine Weltmacht. Trotzdem gibt es aber ein vitales Schachleben und die Anhänger des Spiels pflegen und hegen ihr Pflänzchen, wo es nur geht. Wenn man ein Turnier von internationaler Bedeutung hervor heben möchte, dann muss man das Open von Figueira da Foz nennen. Paula Costa und Migel Babo haben mit der Unterstützung der Stadtverwaltung und einer Reihe von örtlichen Hotels ein Turnier etabliert, das in diesem Jahr (28.Nov bis 6.Dez) zum sechsten Mal stattfinden konnte und internationalen Teilnehmern einzigartige Kondtionen bot: Spieler aus dem Ausland erhielten selbst dann eine Woche mit Frühstück im Hotel umsonst, wenn sie nur schon eine Elozahl nachweisen konnten! Es gewann Anton Kovalyov vor Vladimir Petkov und Kevin Spragget. Anastasiya Karlovich wurde 14te und fand sogar noch Zeit für einen Bericht.Turnierseite...Bericht, Bilder, Endstand...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Jungstar Anton Kovalyov triumphiert in Figueira da Foz
Text und Fotos: WGM Anastasiya Karlovich

Das sechste Chess Festival Figueira da Foz fand vom 28. November bis 6. Dezember in einem kleinen Ort in Portugal statt. Es ist das einzige starke internationale Schachturnier in Portugal, bei dem die Spieler Gelegenheit haben, Normen zu machen. Zahlreiche Unterstützer wie die Stadtverwaltung, die Sabir Hotels, das Hotel Costa de Prata und das Energy Center Spa, das Hotel Tamargueia, das Hotel Atlantida oder Mcdonalds Figueira haben dieses ausgezeichnet organisierte Turnier möglich gemacht. Man muss schon lange suchen, um ein anderes Turnier in Europa zu finden, das allen ausländischen Teilnehmern Sonderkonditionen anbietet. Alle Spieler, selbst die ohne Titel, aber mit irgendeiner Elo-Zahl, bekommen eine Woche Hotel inklusive Frühstück umsonst. Der erste Spieler eines Landes, der sich anmeldet, bekommt außerdem noch die Fahrtkosten von einem beliebigen portugiesischen Flughafen nach Figueira da Foz und zurück bezahlt.

Figueira da Foz oder kurz Figueira liegt in der Region Coimbra an der Mündung des Mondego-Flusses, 40 Kilometer westlich von Coimbra und umgeben von Hügeln (Serra da Boa Viagem). Die Stadt selbst hat 46.600 Einwohner, der Verwaltungsbezirk 62.601 Einwohner. Es ist ein Küstenstädtchen am Atlantik und verfügt über etliche Strände. Im Sommer ist die Stadt voller Touristen und Surfer.


Figueira da Foz.


Ein Blick von der Serra da Boa Viagem auf Figueira und das Meer.


Das Meer bei Sturm.
 


Der Luis Largo de Camoes Platz mit dem Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs


Die Lichterfontäne (fonte luminosa).


Denkmal einer Fischverkäuferin.


Kinder spielen im Park von Figueira.


Die Tauben fühlen sich auf der Bank wohl.


Eines der größten Kasinos der iberischen Halbinsel. In den Jahren zuvor fanden hier eine Reihe von Schachturnieren statt.


In Figueira gibt es zahlreiche leer stehende Häuser.


Fischerboot im Nucleo Museologico do Mar (das Meeresmuseum).


Von Hand gemachtes Fischerboot.


Der ukrainische GM Oleg Romanishin und seine portugiesischen Freunde sitzen während der Eröffnungsfeier am “Romanishin”-Tisch.


Die anderen Tische haben Namen berühmter Schachspieler wie Anand, Kramnik, Aljechin etc.


Diashow über die Geschichte der Musikgruppe “Sygma”, Aushängeschild von Figueira da Foz.


Die Band hat in den letzten 26 im Casino gespielt und ist durch die Teilnahme an etlichen Festivals in Portugal gut bekannt.


Die Fado de Coimbra Gruppe “Pardalitos”.

Fado de Coimbra wurde in Studentenkreisen in Coimbra gerne gehört und gespielt und gilt als typisch für Coimbra. Einer der Musiker spielt portugiesische Gitarre.




Der Turniersieger Anton Kovalyov holte 7 Punkte aus 9 Partien, was einer Elo-Performance von 2666 entspricht.

Anton wurde in Charkow in der Ukraine geboren, aber vor zehn Jahren zog seine Familie nach Argentinien, wo er Schach gelernt hat. Seit einiger Zeit lebt er in Kanada, spielt aber immer noch für Argentinien.



GM Oleg Romanishin, ein regelmäßiger Besucher des Schachfestivals Figueira, landete auf dem vierten Platz.


IM Durão Joaquim, 13-facher portugiesischer Meister, ehemaliger Vizepräsident der FIDE und ehemals Präsident des portugiesischen Schachverbands vertrat sein Land bei zehn Schacholympiaden.



Vorjahressieger GM Kevin Spraggett aus Kanada hat lange in Portugal gelebt. Dieses Jahr landete er mit 6,5 aus 9 auf dem dritten Platz.


GM Arkadij Rotstein aus Deutschland, 9. Platz, 6 aus 9.


Der amtierende portugiesische Meister, GM Luis Galego, 10. Platz, 6 aus 9.


GM Marat Dzhumaev aus Usbekistan, 7. Platz, 6 aus 9.


GM Petkov Vladimir aus Bulgarien, 2. Platz, 6,5 aus 9.


GM Todor Todorov aus Bulgarien, 12. Platz, 5,5 aus 9.


GM Sergey Kasparov aus Weißrussland, 6. Platz, 6 aus 9.


und seine Frau WIM Tatiana Kasparova, 21. Platz, 4,5 aus 9.


Dorit Brandauer aus Deutschland lebt ebenfalls seit vielen Jahren in Portugal, 4,5 aus 9.


WFM Redondo Arquelles Graciela aus Spanien, 29. Platz, 4,5 aus 9.


Die stärkste portugiesische Spielerin, WIM CatarinaLeite, 16. Platz, 5 aus 9.


Henrique Aguiar, 11 Jahre alt, 32. Platz, 4 aus 9.


Miguel Babo, einer der Organisatoren, lässt es sich nicht nehmen, jedes Jahr in seinem eigenen Turnier zu spielen.


Oleg Romanishin und Vladimir Petkov analysieren ihre Partie, die zu Gunsten des bulgarischen GMs ausging.


Modernes Design, speziell für das Festival entworfen.


Turniersieger Anton Kovalyov hält bei der Schlussfeier eine Ansprache.


GM Kevin Spraggett mit Pokal.


Champagnerlaune beim Abschlussbankett


Paula Costa und Migel Babo, die Organisatoren, die das einzige starke portugiesische Open Wirklichkeit werden ließen.
 

 

Rk.   Name FED Rtg Pts.  TB1   TB2   TB3 
1 GM Kovalyov Anton ARG 2601 7,0 19936 36,0 28,0
2 GM Petkov Vladimir BUL 2477 6,5 19979 36,0 29,0
3 GM Spraggett Kevin CAN 2594 6,5 19017 32,5 28,0
4 GM Romanishin Oleg UKR 2510 6,0 19366 33,0 27,5
5 GM Paunovic Dragan SRB 2554 6,0 19023 32,5 27,5
6 GM Kasparov Sergey BLR 2483 6,0 18536 31,5 27,0
7 GM Dzhumaev Marat UZB 2528 6,0 17796 28,0 24,0
8 NM Padeiro José POR 2262 6,0 17746 28,0 24,0
9 GM Rotstein Arkadij GER 2550 6,0 16965 31,5 28,5
10 GM Galego Luis POR 2446 6,0 16928 31,0 28,0
11 FM Dias Paulo POR 2391 5,5 19140 31,0 27,0
12 GM Todorov Todor BUL 2496 5,5 19012 31,0 28,0
13   Ferreira Jorge POR 2273 5,5 18973 28,5 26,0
14 WGM Karlovich Anastazia UKR 2201 5,5 17107 25,5 22,5

...

46 Spieler

 

Quelle: Chess-results

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren