Schach im Film, Schach als Film

07.10.2005 – Film bitte ab. Der Hamburger Regisseur Michael Mertineit hat mit der Produktionsfirma frame-by-frame in einem etwa vierminütigen Film eine berühmte Schachpartie in Szene gesetzt und auf dem ChessBase-Server hinterlegt. Gezeigt wird wie Schachfiguren in Uniformen des 19. Jahrhunderts gegeneinander antreten und am Ende erlebt der schwarze König, verkörpert von Napoleon, sein Waterloo. Das Ganze ist als Experiment gedacht und deshalb freut sich der Regisseur über Feedback. Wir freuen uns, Filmkritik mit einem Quiz verbinden zu können. Gesucht wird die Partie, die in dem Film zu sehen ist, und gewinnen kann man ein von Garry Kasparov signiertes Exemplar von Meine großen Vorkämpfer, Bd. 2. Also: Film anschauen (nur mit DSL-Internet-Verbindung möglich), zum Quiz gehen, Filmtitel auswählen und Filmkritik üben. Außerdem hat Michael Mertineit noch einen kleinen Text zum Film verfasst.Film bitte ab...Zum Quiz...Zu Skyline-Pictures...Der Begleittext...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Text: Michael Mertineit
Bilder und Bildunterschriften: ChessBase

Die Uhr schlägt zur Geisterstunde. Die leblosen  Spielsteine erkennen ihre Seele. Sie sichten die gegnerischen Truppen und marschieren in die Schlacht. Auf dem Brett, das ihre Welt bedeutet, entblößen sie ihren Charakter.


Spricht Michael Mertineit über die Partie Anderssen-Dufresne...

Unbeweglich heuchelt der König Zuversicht. Stolz dominiert die Dame den Kampfplatz. Der felsenfeste Turm wehrt sich standhaft, das sprunghafte Pferd überwindet die Blockade. Leichtfüßig stürzt sich der Läufer ins Getümmel und der todgeweihte Bauer schlägt sich tapfer.


...die Partie Anderssen-Kieseritzky...

Lebendig entfaltet sich das dramatische Wechselspiel von Angriff und Verteidigung, von Verlust und Gewinn, von Triumph und Todeskampf. Wir erleben Schach aus einem neuen, einem ungewöhnlichen Blickwinkel inmitten des Geschehens.


...oder die Partie Spassky-Bronstein?


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren