Schach im Islam

06.11.2001 – Zur Zeit ist das Verständnis des Islam bei vielen sehr durch die Islamisten und deren radikale Auslegung geprägt. Zum Beispiel ist in Afghanistan auch das Schachspiel verboten. Wer dabei erwischet wird, wird öffentlich geschlagen. Dass dies und auch die Rolle der Frau in der islamischen Gesellschaft nach dem Verständnis der Islamisten nicht typisch für den Islam ist, zeigt z.B. eine Meldung über die 3.Sportspiele der Islamischen Frauen, die gerade in Teheran zu Ende gingen und bei denen im Schachwettbewerb auch eine Frauen-Equipe aus Afghanistan angetreten war. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Afghanisches Frauenteam bei Schachveranstaltung in Teheran

Am 30. Oktober endeten die Schachwettbewerbe im Rahmen der 3.Musliminnen-Spiele in Teheran. Den Titel gewann das Team A des Gastgeberlandes Iran mit 15 Punkten vor Aserbaidschan (ebenfalls 15) und Iran B (13,5). 7 Mannschaften mit insgesamt 26 moslemischen Schachspielerinnen hatten an dem viertägigen Rundenturnier  teilgenommen, außer den bereits genannten Teams noch Spielerinnen aus  Tadschikistan, Irak, Jemen und ... Afghanistan! 

Die Führerin der afghanischen Delegation, Nasrin Arbabzadeh, rief bei der Eröffnungszeremonie aus: ""Wir sind hier, um der Welt kundzutun, dass die afghanischen Frauen am Leben sind und ein aktives soziales Leben ersehnen!"

Das afghanische Team bestand aus 48 Sportlerinnen, die sich in den Sportarten Badminton, Volleyball, Schiessen, Tennis, Laufen, Taekwondo und Schach an den Spielen beteiligten. Einige dieser Athletinnen leben schon seit Jahren im Iran, andere kamen erst vor wenigen Monaten wegen der Spiele ins Land, zum Start aufgerufen von Nasrin Arbabzadeh, die im Namen der afghanischen Frauenbewegung monatelang - heimlich - afghanische Städte besucht hatte, um Teilnehmerinnen für diese Veranstaltung zu gewinnen.

Im Internet wird über die dritten Spiele der "Islamic Countries Women Sports Federation" berichtet unter der Adresse

Zu Islamic Countries Women Sports Federation...

Gerald Schendel/6.11.2001
 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren