Schach im Krieg

12.05.2005 – Anlässlich des 60sten Jahrestages zum Ende des Zweiten Weltkrieges werden zur Zeit in allen Medien viele Aspekte dieses einschneidenden historischen Ereignisses aufgearbeitet und dargestellt. Auch das Schachspiel spielt in den Vorgängen jener Zeit oder deren literarischen Aufarbeitung bisweilen eine Rolle. Das bekannteste literarische Beispiel ist die "Schachnovelle" von Stefan Zweig. Der Satiriker Ephraim Kishon erzählte gerne, wie das Schach ihm im Lager das Leben gerettet hatte. Im Interview mit der Berner Zeitung hat nun der Schachpublizist Dagobert Kohlmeyer auf den Roman des Litauers Icchokas Meras "Remis für Sekunden" aufmerksam gemacht, in dem der Ausgang einer Schachpartien auf grausame Weise darüber entscheiden soll, wer sein Leben verliert. Interview mit Dagobert Kohlmeyer aus der Berner Zeitung bei espace.ch... Rezension von "Remis für Sekunden" von Jörg Seidel beim SK Plauen...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren