Schach in China

18.10.2001 – Das asiatische Schach und im Besonderen das Schach in China hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Aufschwung genommen. Mehr und mehr Spieler aus den Ländern Asiens stoßen in die Weltspitze vor. Dies liegt natürlich auch an den herausragenden Erfolgen der beiden Weltmeister Vishy Anand und Xie Jun. Diesen Monat fand anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Gewinns des Weltmeistertitels durch Xie Jun eine interessante Veranstaltungsreihe in China statt. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schach in China
Von Wang Wei

 

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums von Xie Juns Erringung des Weltmeistertitels findet in China in verschiedenen Landesteilen im Oktober eine Reihe von Turnieren statt.


Weltmeisterin Xie Jun
Schach-Weltmeisterin

Die erste Station der Serie fand in Rui An in der Provinz Zhe Jiang vom 2. bis 5. Oktober statt und heißt "Nationaler Kindergarten Wettkampf". Über 200 Teilnehmer nahmen teil und alle waren nach dem 31.8.1995 geboren, also nicht älter als sechs Jahre. Die Bedenkzeit der Partien betrug 30 Minuten pro Spieler/Partie.


Jiang=Fluss
In beiden Silben Zhe und in Jiang
ist links das Flusssymbol.

Vom  3. bis 7. wurde der "Zweite Grüne Welle Pokal" für Junioren in Da Lian (5,4 Mio. Einwohner Provinz Liao Ning) ausgespielt. Es wurden neun Runden gespielt. Jungen und Mädchen wurden nach Alter in vier Grupen verteilt. Weltmeisterin Xie Jun spielte während der Veranstaltung einige Schaukämpfe, während ihr Trainer Ye Jiangchuan gegen 50 Teilnehmer simultan spielte.

Vom 2. bis 9. Oktober wurde die Nationale Studentenmeisterschaft in der Nakai Unversität in Tainjing ausgetragen. Die chinesische Einzelmeisterschaft 2001 wird vom 28.Oktober an in Wu Xi (Provinz Jang Su, durchgeführt.


Jiang=Fluss, Su=Sowjetisch


Über 50 Teilnehmer haben sich angemeldet, unter ihnen der Vorjahressieger bei den Männern Liang Jingrong, die Frauenmeisterin Wang Lei und so bekannte Spieler wie Zhang Pengxiang, Ni Hua, Liang Chong, Wang Pin, Yu Shaoteng  und viele weitere.

Mitte Oktober fand in Kuala Lumpur ein Wettkampf für Universitätsmannschaften. China wird durch den Vorjahressieger, die Shanghai Universität für Finanzen und Wirtschaft vertreten. Es spielen Peng Xiaomin, Wang Pin, Yin Hao und Zhao Minjun, alles Studenten dieser Universität.

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren