Schach in Wien mit Anatoly Karpov

06.04.2005 – Seit dem 22. Februar zeigt das Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum eine Ausstellung "Schach im Wiener Kaffeehaus" mit vielen außerordentlichen Schachfiguren aus der ganzen Welt, die noch bis zum 1. Juli zu sehen sein werden. Am 17. April ist Schach außerdem Teil der Wiener "Kaffeehaus-Olympiade". Im Marmorsaal des Schloß Cobenzl wird ein Schnellschachturnier gespielt. Anatoly Karpov verleiht der Veranstaltung durch seine Anwesenheit zusätzlichen Glanz. Am Tag davor spielt der 12. Schachweltmeister außerdem ein Simultan in der Einkaufspassage Lugner-City(16. April 2005, 14 Uhr im Foyer der Lugner City, 1150 Wien, Gablenzgasse 5 - 13). Plätze können bei ebay ersteigert werden. Zwei Plätze werden noch vor Ort vergeben. Mehr Information...Bilder einer Ausstellung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"Schach im Wiener Kaffeehaus"
Ausstellung im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum
Vogelsanggasse 36, A-1050 Wien
vom 22. Februar 2005 bis 1. Juli 2005
Wirtschaftsmuseum...
 


Chinesisches Schach


Metallschach (Bronze/Alu) von Hohl


Afrikanisches Schach aus Edelholz


Ägyptisches Schachspiel aus Gold und Kupfer


Fantasyschach aus Edelharz


Chinesisches Schach aus Elfenbein


Russisches Schachspiel aus Altholzbestand von der Jahrhundertwende, bespielt von den russischen Schachgrößen


Indisches Schach in detail. Handschnitz aus Edelholz


Lewis Chess Men: Replikakt des ältesten gef. Schachspiels aus dem 12. Jhd., gefunden 1831

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren