Schach macht schlau

von ChessBase
25.03.2019 – Besonders schlau ist man in Bremen, denn hier wird mit der Initiative von Marco Bode Schach als reguläres Schulfach in den Grundschulen angeboten. Vorigen Donnerstag fand ein Workshop mit den beteiligten Lehrern statt. Tenor: Große Zufriedenheit mit den Ergebnissen. Die Schüler begeben sich beim Schach sogar in eine "selbstregulierende Ruhe"! | Fotos: Servet Mutlu

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Schach macht schlau – in Bremen!

1500 Bremer Grundschüler lernen seit 6 Monaten im regulären Unterricht Schach! In dieser Größenordnung ein in Deutschland einmaligen Projekt, initiiert vom ehemaligen Fußballprofi und heutigen Werder Bremen Aufsichtsratsvorsitzenden Marco Bode.

Marco Bode

Das Projekt wird wissenschaftlich evaluiert und das erste Ergebnis zeigt eindeutige Begeisterung unter den Lehrkräften: 97% sehen ihre Erwartung erfüllt und sind vollauf zufrieden! Gestern fand im Weserstadion ein Workshop mit den am Projekt beteiligten Grundschullehrern statt. Radio Bremen berichtete in „buten un binnen“:

Video bei buten un binnen... (ab Minute 01.06)

 

Begrüßung: v.l. Maxi Schrader, Rainer Woisin, Nikola Schroth (Schulbehörde Bremen), Marco Bode , Dr. Iris Krimmel (Uni Bremen)

Diskutiert wurden die Erfahrungen im Unterricht, das „Fritz&Fertig“-Lehrmaterial, Wünsche und Fragen für die Projektfortsetzung. Das Projekt dient natürlich nicht der Talentsichtung, sondern über Schach sollen Kompetenzen erworben und Potential gefördert werden, aber augenzwinkernd wurde bemerkt „Wir wollen schon, dass ein Kind von uns einmal Weltmeister wird.“

Rund 40 Lehrer und Lehrerinnen besuchten den Workshop

Viele Lehrer konnten zu Projektbeginn noch nicht Schach spielen und lernen Schach jetzt gemeinsam mit den Kindern. Die Lehrer sind auf „Augenhöhe“ mit Ihren Schülern und stärkere Schüler werden als Assistenten eingebunden oder helfen ihren Mitschüler.  Die Lehrer lernen nicht nur Schach, sondern: „Wir lernen unsere Kinder neu kennen“ und erleben während der Schachstunde „eine selbstregulierende Ruhe“, die sie so noch nicht kannten.

Lehrerinnen im Austausch: Schon nach 6 Monaten verbessert Schach das Sozialverhalten der Schüler.

Jede Grundschule hat selbständig entschieden, in welcher Klassenstufe Schach angeboten werden soll. Die Fritz&Fertig Arbeitshefte sind zwar nicht für die 1. Klasse konzipiert, aber trotzdem bieten 25% der Schulen Schach schon in der 1. Klasse an und die Frage, ob die Entscheidung richtig war, beantworten alle einhellig: „Auf jeden Fall!“ 

Diskussion mit Maxi Schrader (ChessBase) über die Erfahrungen mit dem Lehrmaterial

Probleme gibt es mit dem flächendeckenden Einsatz der Lernsoftware „Fritz&Fertig“. Das Schachlernprogramm ist zwar über das Schulnetzwerk SUBITI an allen Schulen prinzipiell verfügbar, aber trotzdem nicht überall nutzbar. Hier gab es aber eine einfache Botschaft: der kürzlich beschlossene „Digitalpakt Schule“ wird alle IT Probleme lösen.

Die Leiterin des Grundschulreferats Nikola Schroth diskutiert mit Lehrerinnen, wie leistungsschwache und lernschwache Kindern auf den Schachunterricht reagieren

Beschlossen wurde auch eine Abschlussveranstaltung für das erste Schuljahr: am 20. Juni werden alle Kinder auf dem Bremer Rathausmarkt Schach spielen! Diese spektakuläre Open-Air-Veranstaltung wird in Bremen (und hoffentlich auch weit darüber hinaus) für das Schulschach werben und weitere Schulen überzeugen, Schach im Unterricht anzubieten.

Ein Ergebnis der Diskussionsrunde mit Dr. Helmut Hafner (Das erste Buch e.V.): der Schachunterricht muss bewertungsfrei bleiben!

Das wäre ganz im Sinne der Bremer Schulsenatorin Dr. Claudia Bogedan: „Unser Ziel ist es, das Projekt auf noch mehr Schulen zu übertragen.“  Und es gab gestern auch einen kleine Filmpremiere: das Schach-Projekt wird in 4 min vorgestellt, ab jetzt öffentlich auf www.schachmachtschlau.de

Schach macht schlau...

 




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors