Schach macht Worte

17.08.2005 – Welche Rolle das Schachspiel in der Kulturgeschichte spielt, lässt sich z.B. auch daran ablesen, in welchem Maße Schachbegriffe Einzug in den normalen Sprachgebrauch gefunden haben. Oft genug müssen z.B. in der Politik oder Wirtschaft Bauernopfer gebracht werden. Dann geraten die Akteure möglicherweise dennoch in Zeitnot und befinden sich später sogar in Zugzwang. Am Ende haben Sie Mühe den Gegner in Schach zu halten und werden schließlich möglicherweise Matt gestellt. Oder die Angelegenheit geht etwas besser aus und eine Pattsituation ist entstanden. Oder war da vielleicht am Ende etwas "getürkt"? In seiner aktuellen Kolumne erklärt der "Zwiebelfisch" auf Spiegel-online woher die Redensart "einen Türken bauen" stammt. Zum Türken beim Zwiebelfisch...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren