Schach-Magazin 64: Reti-Motiv und andere Leckerbissen

15.10.2012 – Auch in der Oktoberausgabe des Schachmagazin 64 steht neben aktuellen Turnierberichten das Schachtraining im Mittelpunkt. In der "Schachscule 64" wird das Reti-Motiv vorgestellt. In der Reihe Test&Training werden Ideen des Königsindisch-Guru Glicgoric denen des Könisgindisch-Killer Kortschnoj gegenüber gestellt. Und Endspielfans werden sich über die Erläuterungen zum Motiv der "selbstragenden Konstruktion" freuen. Noch nie davon gehört? Dann wird es Zeit, vielleicht über das günstige Probeabo. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Spielstärke steigern Die Zeitschrift Schach Magazin 64 hat sich drei Themenkreisen verschrieben. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Turnierbeiträge, interessante Hintergrundberichte und breitgefächertes Schachtraining zur Verbesserung der Spielstärke. Ein Wort zu dem dritten Bereich anhand der neuesten (Oktober-)Ausgabe.

In der Einsteigerubrik „Schachschule 64“ wird ein geniales Réti-Motiv vorgestellt, in der „Test & Training“-Serie ein Duell zweier Auffassungen (Königsindisch-Guru Gligoric gegen den Königsindisch-Killer Kortschnoi) ausgiebig besprochen. 17 taktische Aufgaben finden Sie in der Kombi-Rubrik. Das wichtige Motiv „selbstragende Konstruktion“ wird in der Endspielrubrik erläutert. Last but not least werden in der Rubrik „Raus aus dem Schlamassel“, in der die Kunst der Verteidigung geschärft wird, verpasste und wahrgenommene Chancen bei der Schacholympiade Revue vorgestellt. Wer mehr über die Inhalte des SM64 wissen will: unzählige Leseproben finden sich hier.

Erhältlich ist das neue SM64 in Bahnhofsbuchhandlungen und im Zeitschriftenhandel. Auch bietet der Verlag ein stark verbilligtes Probeabo zum Kennenlernen an.

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren