Schach und der Dalai Lama

22.09.2011 – Schach symbolisiert zwar Kampf und Krieg, ist aber doch ein recht friedliches Spiel, das Menschen unterschiedlicher Herkunft, Überzeugungen und Geschichte vereint. Das dachte sich auch der Hersteller für Schachequipment MonRoi und lud anlässlich der 2. Weltkonferenz der Religionen im kanadischen Montreal 21 junge Talente zum 2011 Youth Tournament for Peace ein. Dort hatten die jungen Schachspieler das Privileg, einen Mann zu treffen, der von Menschen in aller Welt bewundert wird: Seine Heiligkeit den Dalai Lama. Der überreichte weiße Seidenschals, die jungen Talente überreichten ein Schachspiel. Webseite...Mehr...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Der Dalai Lama hält ein Schachspiel in den Händen, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Turniers Khatas, weiße Seidenschals, die der Dalai Lama gerne als Geste des Wohlwollens und des Respekts überreicht.


Der Dalai Lama richtet freundliche Worte an Isaac Tomatuk und Maili Jade Quellet


Matthieu Johnson-Constantin, Xavier St. Cyr und Zachary Saine halten ihre Khatas in Händen.


"Schach fördert die Harmonie, die Gleichheit und die friedliche Lösung von Konflikten zwischen allen Nationen", liest man auf der Webseite des Turniers, dieses Bild illustriert diesen Gedanken.


Der Dalai Lama erklärt seinen Glauben an Mitgefühl, Toleranz und friedlichem Miteinander.


2011 Youth Tournament for Peace Video


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren