Schach-WM: Carlsen gegen Nepomniachtchi: 11. Partie ab 13.30 Uhr

von ChessBase
10.12.2021 – Magnus Carlsen führt gegen Ian Nepomniachtchi mit drei Punkten Vorsprung. Vier Partien sind noch zu spielen. Theoretisch kann Nepomniachtchi den Wettkampf noch ausgleichen oder sogar gewinnen. Aber es wird schwer. Was passiert in der heutigen 11. Partie? Sehen wir noch einmal einen echten Kampf? Hier live mit den Kommentaren von Klaus Bischoff auf Deutsch und dem offiziellem FIDE-Video-Stream. | Grafiken und Fotos: FIDE

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Live-Partien

 

Live-Kommentare von Klaus Bischoff (Deutsch)

Offizieller FIDE-Stream mit Kommentaren von Vishy Anand und Anna Muzychuk (Englisch)

Kommentar von Chess24 mit Judit Polgar und Anish Giri (Englisch)

 

Zeitplan

Regeln

Die FIDE-Weltmeisterschaft findet vom 24. November bis 16. Dezember 2021 im Rahmen der Expo in Dubai statt. Eigentlich sollten die Weltausstellung und der WM-Kampf schon 2020 stattfinden, mussten aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Austragungsort ist das Dubai Exhibition Centre. Titelverteidiger Magnus Carlsen trifft auf den Herausforderer Ian Nepomniachtchi.

Die beiden Spieler kämpfen um ein Preisgeld von 2 Millionen Euro. Das Preisgeld wird wie folgt aufgeteilt: 60% für den Sieger und 40% für den Zweitplatzierten, wenn das Weltmeisterschaftsmatch nach 14 Partien endet. Wird der Weltmeistertitel im Tie-Break entschieden, erhält der Sieger 55% und der Zweitplatzierte 45% des Preisgeldes.

Das Weltmeisterschaftskampf wird über vierzehn (14) Partien gespielt. Die Zeitkontrolle für jede Partie beträgt 120 Minuten für die ersten 40 Züge, gefolgt von 60 Minuten für die nächsten 20 Züge und dann 15 Minuten für den Rest der Partie mit einer Zugabe von 30 Sekunden pro Zug ab Zug 61. Der Spieler, der 7,5 Punkte oder mehr erzielt, gewinnt das Weltmeisterschaftsmatch. Es werden keine weiteren Partien gespielt. Ist der Punktestand nach vierzehn Partien gleich, wird ein Tiebreak gespielt.

Die FIDE-Weltmeisterschaft findet im Dubai Exhibition Centre statt, das sich auf der Expo 2020 befindet. Die Meisterschaft wird auch eine Reihe von Nebenveranstaltungen umfassen, darunter Schaukämpfe und Auftritte ehemaliger Weltmeister und prominenter Fans. Jeder Zug wird live kommentiert und das Spiel wird weltweit live übertragen, um ein Millionenpublikum zu erreichen.

Offizielle Seite der FIDE...

Regulations...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Quaoar Quaoar 12.12.2021 05:57
Nepo hat wohl keine Lust mehr und eingesehen, dass er Carlsen nicht mehr schlagen kann. So wählt er lieber ein "Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende". Die 800.000 $ bleiben ihm ja trotzdem als Trostpflaster. Ein nicht übles Trostpflaster. ;-) Es sei denn ... Wie hoch ist der Steuersatz in Russland auf solche Einkünfte? Kann da jemand etwas Fundiertes dazu sagen?
Kteille Kteille 08.12.2021 02:21
Alles richtig!

Nur wäre das nach Rückgabe der Figur ein für den Weltmeister sehr leicht gewonnenes Bauernendspiel gewesen.
AGeimer AGeimer 07.12.2021 05:41
Hallo,kurz vor Schluss hatten sie doch die Variante Springer auf B6(anstatt C5) kurz angefangen,den Läufer von Carlson dann auf C6 gezogen aber nicht weiter gespielt...warum dann nicht Bauer auf A8...was will Carlson dagegen tun?
Mit der gewonnenen Figur muss Carlson zuerst schlagen,es bleibt aber eine Figur mehr für Nepo über weil die Position zweimal gedeckt ist,oder.
Wahrscheinlich mach ich einen Gedankenfehler weil kein Schachspieler....mfg
Pemoe6 Pemoe6 07.12.2021 05:13
So langsam bin ich ratlos - eben Figur eingestellt. Was ist da los in Dubai??
JackCrabb JackCrabb 07.12.2021 04:46
Im Guardian wird darauf hingewiesen, daß Carlsen im 18. Zug den Sf6 anhob, aber wieder auf das Feld zurücksetzte und statt dessen 18..h6 zog. Der Vorgang ist auch in der Videoübertragung deutlich zu sehen - also ein klarer Verstoß gegen die berührt-geführt-Regel. J'adoube lag nicht vor, denn er informierte nicht vorab den Schiedsrichter. Auch stand der Springer bereits in der Mitte des Feldes, wie ebenfalls im Video zu sehen. Doch sowohl die Kommentatoren auf chess24 als auch Klaus Bischoff auf ChessBase haben den Vorfall verschlafen oder ignoriert - kann es sein, daß auch im Schach some animals are more equal ? Mit anderen Worten: gelten Grundregeln nicht für Weltmeister ?
Krennwurzn Krennwurzn 07.12.2021 02:37
Ja @Sturmaske das sagt auch ein Blick in die Datenbanken. Die Frage war, ob es Musterhilfen gibt oder ob es für Menschen nicht durchschaubar ist, was John Nunn schon mal bei einem Turmendspiel (glaube 5 Steiner) in den 90er gesagt hat.
Sturmaske Sturmaske 07.12.2021 12:49
@Krennwurzn, bei der Vielfalt der Möglichkeiten gibt es da keine genauen Vorgaben, welche man beachten kann. Im Beispiel der 6. Partie wird ein Mensch bei begrenzter Zeit immer diese Partie als schwarzer verlieren. Wer das nicht glaubt, kann das auch gerne selbst ausprobieren.
Krennwurzn Krennwurzn 07.12.2021 10:36
@Sturmaske
Meine Lösung ist mit den Tablebases erstellt (das steht dort auch so). Es ist aber ein Beispiel, dass einem Menschen die Information: Remis nicht reicht, weil er das nicht bis zum Ende rechnen kann. Daher braucht der Mensch Hilfsmittel wie zum Beispiel Pattmotive oder typische Zugwiederholungsmotive, die ihm als Wegpunkte dienen können. Und nach solchen habe ich Karsten Müller gefragt, denn diese Frage können die Maschinen (noch) nicht beantworten.
Sturmaske Sturmaske 07.12.2021 10:22
@Krennwurzn, deine Frage beantworten die Tablebases 7-Steiner. Da muss man nicht einen Herrn Müller mit ELO 2532 fragen.
schachkwak schachkwak 06.12.2021 10:31
@Vandenberg
https://en.wikipedia.org/wiki/Bobby_Fischer#Personal_life
Bobby Fischer hatte jüdische Vorfahren. Besser gesagt hatte seine Mutter jüdische Eltern und sein Vater (sofern es Paul Nemenyi war) war Jude.

Die jüdische Religion nimmt die Abstammung ernst, so dass ein Nachkomme von Juden es viel leichter hat, Jude zu sein. Aber trotzdem gehört da Glaube dazu. Und Bobby Fischer wollte kein Jude sein, also war er auch keiner.

Was aber der Fall war - seine Mutter war verfolgt als Jüdin. Sie war zu Stalins Zeiten in der Sowjetunion, sie emigrierte 1939 aus Europa gerade noch rechtzeitig in die USA. Dort geriet sie in den Strudel der Kommunistenverfolgung. Bobby Fischer ist 1943 geboren, zum großen Teil allein erzogen von der verfolgten und traumatisierten Mutter.

Zusammen mit seiner Veranlagung hat er es leider nicht geschafft, ein Gleichgewicht im Leben zu finden, sondern ist wahnsinnig geworden. Kannst natürlich gerne aus seinen Psychosen oder was das war zitieren, nur was soll der Mist? Bobby Fischer ist meiner Ansicht nach ein Beispiel, wie jemand durch äußere Umstände mit eigener Veranlagung kaputtgemacht werden kann.

Nun zum Rest der Aussagen:
Bei K gegen K wollte nur Kasparov die Remisen. Er hatte gemerkt, dass er mit seinem Angriffsschach nicht durchkommt. Er lag sogar schon 4:0 zurück. Und so hat er eine Strategie geändert und Karpov müde gespielt. Das Match wurde dann gegen seinen Willen abgebrochen, als er Karpov konditionell da hatte, wo er ihn haben wollte.

Und zu den Topspielern, die jetzt Remis machen wollen: Was ist denn das für eine Aussage? Beide wollen den Weltmeistertitel. Zu viel Risiko: Siehe K&K der Matchbeginn
Krennwurzn Krennwurzn 06.12.2021 12:59
@Vandenberg
Geschichtliche Richtigstellung WM 1984: nach einer Remisserie von Partie 33-46 verlor Karpov die Partien 47+48 und dann wurde beim Stand von 5:3 abgebrochen. Erschöpfung der Spieler bei einer 2x24 Partien (zwei WM-Kämpfe) war das Argument und nicht die Remisserien ...

Fischer würde auch die aktuellen WM-Kämpfe noch als abgesprochen bezeichnen, wenn er noch leben würde - aber das ist eine andere Baustelle.
Vandenberg Vandenberg 05.12.2021 03:08
Zwei Topspieler werden fast immer in der Lage sein ein Remis zu machen, wenn sie eins wollen. Ich darf daran erinnern, dass die berühmten Wettkämpfe zwischen Kasparow und Karpow auch extrem lange Remisserien hatten. Der erste Wettkampf wurde sogar abgebrochen, weil die Remisserie zu lange andauerte. Im Übrigen hat Bobby Fischer in einem Interview vor seinem Ableben gesagt, dass die Wettkämpfe zwischen diesen beiden abgesprochen gewesen wären und sie Partien nachspielten, die seine Analysen beinhalteten, die die Juden ihm gestohlen hätten. Bobby Fischer war übrigens selbst Jude. Finde die Partien bis jetzt relativ interessant. Außer die 7. Die war enttäuschend.
rollinghills rollinghills 04.12.2021 04:30
Vielen Dank an Chessbase, und insbesondere GM Klaus Bischoff für diese kultivierte Art der Kommentierung. Es ist wohltuend mal wieder etwas zu erleben, dass nicht vordergründig kommerziell daherkommt.
Herbert Christmann Herbert Christmann 04.12.2021 02:06
Silviolo, das ist natürlich Geschmacksache ob einem der Kommentator gefällt. Ich finde Herrn Bischoff vorzüglich, er übertreibt nicht, stellt die Merkmale der Stellung dar, hat eine guten taktischen Blick (Großmeister halt), ist humorvoll; natürlich ist er kein Dampfplauderer wie andere, es geht eher gemächlich zu. Er versucht auch schwächere Spieler mitzunehmen in die Partie. Bei der Mannschaftseuropameisterschaft hat er 12 Partien gleichzeitig im Blick gehabt und intensiv kommentiert, das war eine Meisterleistung.
Man kann es nicht allen recht machen, es gibt keinen Kommentator auf der Welt, der nicht von irgendwem kritisiert wird.
PS: es gibt im nachhinein (mit Computerhilfe) natürlich massenweise Erläuterungen. Meist mit Computerhilfe, Herr Giti ist da sehr zu empfehlen. Aber einfach war diese Partie sicher nicht.
Freuen wir uns auf die nächsten Partien.
Silviolo Silviolo 03.12.2021 09:28
Großartige, bemerkenswerte und erinnerungswürdige Partie! 1 - 0, Carlsen.

Allerdings war unser deutscher CB-Kommentator eher geschafft von der Länge des Geschehens:
Etwas viel Selbstbedauern, wenig Einordnung und Würdigung der Leistungen am Brett.

Schade,
aber es wird diese Partie bald bestimmt auch mit vielen ausführlichen Kommentaren und Erläuterungen geben.
Krennwurzn Krennwurzn 03.12.2021 09:22


Db1 bzw. Dc2 sind die einzigen Züge, die laut Tablebase Remis halten

Interessant ist die Frage wie man hier Remis halten kann - nur durch Dauerschach/Zugwiederholung oder gibt es auch Pattmotive? Kann Karsten Müller dazu Auskunft geben?
Krennwurzn Krennwurzn 03.12.2021 10:27
ChessBase bewirbt heute "Markus Raggers Grünfeld 1 und 2"
Weiß ChessBase aus Let's check Daten mehr?
Sehen wir in der 6. Partie eine spannende Grünfeldschlacht?
Auflösung ab 13:30 :-)
WolfgangR WolfgangR 01.12.2021 05:01
Vom Typus scheint mir Magnus nicht unbedingt das Dampfwalzenschach von Bobby Fischer gegen Taimanov und Larsen zu spielen. Er hat schon einige Duellerfahrung und scheint auszuprobieren, was er sich gegen Jan erlauben kann. Sieben Siege und ein Remis wären zwar eine tolle Sache, aber für beide Spieler ist es doch interessanter, wenn sie auch dem Publikum spannende Partien abliefern. Auf jeden Fall ist es spannend …
Sir Maikel Sir Maikel 01.12.2021 04:28
Hallo Klaus,
was wäre jetzt mit Deinem Lieblingszug Sa5?
Grüße aus Hamburg
Michael
Krennwurzn Krennwurzn 01.12.2021 01:33
Ein rechtzeitiger Beginn der Kommentierung - vielleicht mit einem kleinen Vorbericht - wäre supernett ;-)
Michael Knapp Michael Knapp 27.11.2021 05:41
Hallo ich schaue die Übertragung von den Herrn Bischof was ist das für ein Geklapper dort im Hintergrund ist doch nicht auszuhalten kann man das nicht abstellen
knight100 knight100 26.11.2021 01:24
Danke für die Durchführung dieses Wettkampfes in diesen "irren" Zeiten an alle Beteiligten, um den Stärksten aller Schachspieler und auch Schachspielerinnen auf diesem Planeten zu ermitteln. Come on, men!
Peter Heil Peter Heil 26.11.2021 11:16
Danke für die Info.
1