Schachboom in Afrika

24.06.2013 –  Das im Süden Afrikas gelegene Botswana erlebt zur Zeit einen Schachboom. Schulschachgruppen gründen sich, es gibt viele regionale und ein paar überregionale Turniere und Sponsoren erkennen, wie gut Schach für das Prestige ist. Ohne engagierte Funktionäre wäre dieser Boom nicht möglich. Tshepo Sitale, langjähriger Präsident des Schachverbands Botswana, wurde jetzt für seine Verdienste geehrt.   Zum Bericht...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der scheidende Präsident des Schachverbands von Botswana wird geehrt

Sportdirektor des Jahres – Tshepo Sitale

Bevor Tshepo Sitale, der Präsident des Schachverbands von Botswana und der FIDE-Zone 4.3, aus dem Amt scheidet, wurde er für seine Verdienste geehrt. Am 8.Juni 2013 tagte der Sportsverband Botswanas im Konferenzzentrum von Gaborone,der Hauptstadt des Landes, und würdigte Sitale als Sportdirektor des Jahres2012. Diese Ehre wird Sportdirektoren mit großem Verantwortungsbewusstseinzuteil, die ihren Sport besonders gefördert haben und deren Verband sich durchgute Sponsorenarbeit, positive Berichterstattung in den Medien und Förderung derBasisarbeit auszeichnet.

Basisarbeit ist der Schlüssel für das Wachstum des Schachverbands von Botswana! An mehr als 80% aller Schulen in Botswana wird Schach gespielt
 
Bei der Ehrung Sitales wurde besonders betont, wie er den Schachverband 2012 zu neuen Höhen geführt hat. 2012 feierte der Schachverband Botswanas mit dem Slogan ’30 Jahre kluge Züge’ sein 30-jähriges Jubiläum. Ein kluger Zug des Schachverbands ist das ‘Re Ba Bona Ha’-Programm, das junge Menschen für Schach gewinnen will. (Re Ba Bona Ha ist ein Setswana-Ausdruck, den man sinngemäß mit „früh übt sich…“ übersetzen kann. Dieses Programm wendet sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 13, die in Gaborone-West leben, einem Stadtteil Gaborone mit hoher Bevölkerungsdichte und niedrigem Durchschnittseinkommen. Mit Unterstützung des Unternehmens Debswana und des Sportsverbands Botswana treffen sich diese Kinder und Jugendlichen unter der Woche im Rahmen dieses Programms, um Schach zu spielen.

Die Metropolitan-Bank ist der Hauptsponsor des Schachverbands und unterstützt den Verband jährlich mit mehr als $10.000

Der Schachverband Botswanas ist einer der aktivsten Verbände in Afrika und ein beredtes Beispiel für den Fortschritt des afrikanischen Schachs. 2009 lud der Verband den amtierenden Weltmeister Viswanathan Anand zu einer Veranstaltung ein, die allen Beteiligten viel Vergnügen bereitet hat (en.chessbase.com/home/TabId/211/PostId/4005727). Außerdem hat der Schachverband Botswanas etliche Zonen- und Kontinentalturniere ausgerichtet und veranstaltet im Schnitt alle zwei Wochen regionale Turniere. Schach gilt in Botswana als Sport und der Schachverband wird durch den Nationalen Sportverband gefördert. Auch eine Reihe großer Unternehmen wie Debswana, Metropolitan und die National Development Bank unterstützen den Schachverband.

Der neue BCF-Präsident Tshenolo Maruatona, der die Nachfolge von Sitale antritt
 
Der Verband wird demokratisch geführt und auf einem jährlich stattfindenden Kongress können Vereine und Mitglieder die Geschicke des Verbands mitbestimmen. Nach mehr als fünf Jahren im Amt hat Tshepo Sitale im Mai 2013 freiwillig auf seinen Posten verzichtet. Die nächsten vier Jahre wird der bisherige Vize-Präsident Tshenolo Maruatona den Verband lenken.

Schach ist Teil der Afrikaspiele – 2011 war Botswana dabei.

 

Text und Fotos: Keenese Katisenge
(Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Schachverbands von Botswana)



Themen: Botswana
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren