Schachfestival in Graz

03.09.2010 – Der Steyrische Schachverband führt derzeit in Graz ein Schachfestival durch, das neben einem WGM-Turnier und einem IM-Turnier mehrere Open umfasst. Favoritin des Frauenturniers ist Eva Moser (Bild), die nach 6 Runden mit 5,5 Punkten zusammen mit Caroline Lujan das Feld auch anführt. Im IM-Turnier liegen Patrick Zelbel und Peter Schreiner in Führung (3,5 P.). Im A- Open haben Georg Mohr und Alexander Fauland die Spitze übernommen (5 P.)Turnierseite... Statistiken bei Chess-results...Tabellen und Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Schachfestival in Graz



Im Brauhaus Puntigam veranstaltet der Steirische Schachbund zur Zeit das Schach-Festival Graz. Das Festival besteht aus vier Turnieren und steht ganz im Gedenken an Getrude Wagner, die im Vorjahr verstorben ist. Sie war nicht nur Gründerin des Grazer Turniers sondern vor allem eine Frau, die früh in einer von Männern dominierten Schachwelt Erfolg hatte. In der Schachgeschichte ist sie verewigt als erste Frau, die als Schiedsrichterin eine Weltmeisterschaft geleitet hat. Das war 1981 in Meran der Wettkampf zwischen Karpov und Kotschnoj.

Das Highlight des Grazer Festivals ist ein WGM-Normenturnier für Damen. 10 Spielerinnen aus 6 Nationen kämpfen um den Sieg und um begehrte Titelnormen für einen weiblichen Großmeister oder weiblichen Internationalen Meister. Favoritin ist Österreichs Eva Moser. Die Konkurrenz ist aber groß sind mit Carolina Lujan (ARG), Deimante Daulyte, Simona Limontaite (beide LTU) sowie den Östereicherinnen Anna Christina Kopinits, Julia Novkovic und Veronika Exler weitere Spielerinnen am Start, die in zwei Wochen bei der Schach-Olympiade in Khanty-Mansyisk, dem größten Schachereignis des Jahres, an den Start gehen werden. Insgesamt werden bei der Olympiade 158 Nationen vertreten sein. Graz ist für diese Spielerinnen eine letzte intensive Vorbereitung.

Ferner werden ein IM-Normenturnier für Herren sowie das traditionelle Open geteilt in A-Gruppe und B-Gruppe ausgetragen. In Summe sind 149 Teilnehmer/innen aus 10 Nationen bei den Turnieren in Graz dabei, darunter mit Shengelia, Mohr, Rabiega, Kasparov und Lanka fünf Großmeister und 12 Internationale Meister. Alle Partien der beiden Rundenturniere und die besten 16 Bretter des A-Turniers werden heuer erstmals LIVE im Internet übertragen und tragen das steirische Ereignis in die ganze Welt.

Nach drei Runden führt im Damenbewerb Carolina Lujan mit drei Punkten vor Eva Moser mit zwei. Im Rundenturnier der Herren ist der Ungar Csaba Csiszar mit 2,5 Punkte in Front. Im Open führ das Großmeistertrio Mohr, Shengelia und Kasparov mit je 3/3. Das Turnier dauert noch bis 5. September. Rundenbeginn ist unter der Woche um 18.00 Uhr, Samstags ab 14.00 Uhr und die Schlussrunde am Sonntag wird um 10.00 Uhr begonnen.

Presseinfo
Walter Kastner




 

IM-Turnier

 



 


Patrick Zelbel

 

WGM-Turnier

 


 














 


Open, Gruppe A

Rg.   Name sex FED EloI EloN Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3  Rp K rtg+/-
1 GM Mohr Georg   SLO 2511 2479 Straßenbahn Graz 5,0 24,0 16,0 20,00 2651 10 11,0
2 IM Fauland Alexander   AUT 2406 2408 Raffeisen Währing 5,0 23,0 14,5 18,00 2564 10 11,6
3 GM Shengelia David   AUT 2582 2581 Schachklub Baden 4,5 23,5 16,5 16,25 2543 10 -0,8
4 GM Kasparov Sergey   BLR 2492 2502 Weiz 4,5 23,5 15,5 16,50 2532 10 4,3
5 GM Lanka Zigurds   LAT 2468 2479 Mayerhofen/Zillertal 4,5 21,5 15,0 14,50 2428 10 -0,3
6 IM Sakelsek Tadej   SLO 2407 2414 Esv Austria Graz 4,5 18,5 13,5 13,25 2425 10 1,6
7 FM Webersberger Johann   AUT 2368 2325 Sv Steyregg 4,5 18,0 12,0 11,50 2415 15 6,0
8 GM Rabiega Robert   GER 2508 2488 Esv Austria Graz 4,0 21,0 13,5 13,00 2370 10 -6,6
9 IM Danner Georg   AUT 2418 2415 Styria Graz 4,0 21,0 13,5 12,50 2385 10 -1,3
10 FM Schachinger Mario   AUT 2353 2321 Sk Mpoe Maria Saal 4,0 20,5 14,0 13,25 2369 15 3,2
11 FM Fahrner Kurt   AUT 2314 2296 Esv Austria Graz 4,0 19,5 13,0 12,00 2313 15 1,5
12   Halvax Georg   AUT 2255 2271 SK Mpö Maria Saal 4,0 19,5 12,5 12,75 2300 15 5,6
13 IM Krumpacnik Domen   SLO 2331 2363 Spg. Feldbach-Kirchberg 4,0 19,0 13,5 12,25 2353 10 2,2
14 IM Basagic Zlatko   SLO 2327 0   4,0 19,0 12,5 11,75 2283 10 -2,3
15   Kreiner Stefan   AUT 1926 1872 Gratkorn 4,0 18,5 12,5 11,50 2300 15 42,5
16   Tomazini Aljosa   SLO 2234 2007   4,0 17,5 12,0 8,00 2305 15 8,3
17   Buzeti Jernej   SLO 2251 0   3,5 21,0 13,5 9,75 2243 15 0,3
18   Tomazini Zan   SLO 2188 1915   3,5 20,5 14,5 9,75 2278 15 11,3
19 MK Nickl Klaus   AUT 2162 2132 Postsportverein Graz 3,5 20,0 14,0 10,50 2249 15 10,6
20   Huber Martin Christian   AUT 1951 1973 Schachfreunde Graz 3,5 20,0 13,5 10,75 2275 15 35,8
21   Stagl Marco   AUT 2106 2060 Styria Graz 3,5 17,5 11,0 7,00 2198 15 11,1
22   Wertjanz David   AUT 2175 2137 SC Die Klagenfurter 3,5 16,5 10,0 8,25 2155 15 -2,0
23 IM Diermair Andreas   AUT 2312 2318 SV Raika Rapid Feffernitz 3,5 16,0 10,5 8,00 2423 15 5,6
24 NM Mihevc Ivo   SLO 2193 0   3,5 16,0 10,0 5,25 2219 15 3,

... 62 Spieler
 

Quelle: Chess-Results
 

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren