Schachfestival in Marienbad

von André Schulz
26.01.2022 – Letzte Woche fand in Marienbad, Tschechien, im Rahmen der Czech-Tour ein Schachfestival statt, mit zwei GM-Turnieren, drei IM-Turnieren und weiteren Turnieren. Viermal standen deutsche Teilnehmer auf dem Siegertreppchen. Der Star des Festivals war aber die winterliche Landschaft und Architektur. | Fotos: Arne Bracker und Turnierseite (Turnierbilder)

Schach Nachrichten


ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Vom 15. — 22. Januar 2022 fand im tschechischen Marianske Lazne, deutsch: Marienbad im Rahmen der Czech-Tour ein Schachfestival statt. Dieses umfasste zwei GM-Turniere, drei IM-Turniere, zwei Open, sowie Schnellschach- und Blitzturniere. Es nahmen eine Reihe von Schachfreunden aus Deutschland teil die sehr erfolgreich abschnitten. 

Marienbad ist ein zauberhafter alter Kurort im Westböhmischen Bäderdreieck, unweit der Grenze zu Deutschland. Seit dem 16. Jahrhundert sind die schwefelhaltigen Quellen bei Marienbad als Heilquellen bekannt. Das erste Badehaus entstand Anfang des 19. Jahrhunderts. In den folgenden Jahren entwickelte sich der Ort zum weithin bekannten Kurort mit vielen repräsentativen Gebäuden. 1820 besuchte Johann Wolfgang von Goethe zum ersten Mal Marienbad und wohnte in der Pension "Zur Traube". Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte der Ort und die Bäder in der Nähe zu Österreich-Ungarn, danach zur neu entstandenen Tschechoslowakei, jetzt zu Tschechien. Viele der alten Gebäude haben die Zeit überdauert und vermitteln auch heute noch einen mondänen und eleganten Eindruck. Seit 2001 gehört Marienbad zusammen mit den "Great Spas of Europe" zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Marienbad ist von Gebirgswald, Mineralquellen und grünen Parks umgeben. Im Januar bot sich den Schachspielerinnen und Schachspielern eine wunderschöne Winterlandschaft, die neben allen Schachaktivitäten auch zu Spaziergängen in den dem Stadtkern angrenzenden Parks einlud oder auch zum Skifahren.

Die barocke Hauptkolonnade zeichnet sich durch ihre Bronzereliefs und ihre Deckenfresken aus.

Mehr Bilder in der Galerie.

Das Schachfestival

Das Schachfestival in Marienbad gehört zur Turnierserie der Czech Tour der AVE-Kontakt. Seit 20 Jahren führt die Czech Tour Schachfestivals in Prag und anderen tschechischen Städten durch. Turnierdirektor in Marienbad war Michal Horacek

Blick in den Turniersaal

GM-Turnier A1

Die Sieger des  Großmeisterturniers A1 waren wegen anderer Turnierverpflichtungen gleich nach dem Ende der Runde abgereist und standen so für die Siegerehrung nicht zur Verfügung.

Gewonnen haben punktgleich GM Azer Mirzoev und GM Vojtech Plat, nach Feinwertung ging der erste Platz an Azer Mirzoev.

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Mirzoev Azer 6,5 25,25
2 Plat Vojtech 6,5 24,50
3 Simacek Pavel 6,0 24,50
4 Baenziger Fabian 5,5 24,25
5 Noe Christopher 4,5 18,75
6 Gungl Theo 4,5 16,25
7 Czerw Dawid 4,0 16,00
8 Lim Zhuo Ren 3,0 11,25
9 Stalmach Richard 2,5 9,50
10 Nemec Jachym 2,0 8,25

Partien

 

GM-A2-Turnier

GM Babu Lalith erzielte den souveränen ersten Platz im Großmeister A2 Turnier mit 6,5 Punkten aus 9 Partien, gefolgt von dem ebenfalls sehr stark aufspielenden GM Hannes Stefansson. Dritter wurde der Bremer Nikolas Wachinger, der mit einem sehenswerten Schlussrunden-Schwarzsieg im Königsinder den 3. Platz erreichte und zudem eine IM Norm erspielte! (für eine GM Norm waren 7 Punkte erforderlich, die diesmal kein Spieler erreichte).
 

Die Sieger

Endstand GM-A2-Turnier

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Lalith Babu M R 6,5 26,75
2 Stefansson Hannes 6,0 25,00
3 Wachinger Nikolas 5,0 21,25
4 Malinovsky Karel 4,5 20,00
5 Ghazarian Kirk 4,5 19,25
6 Braeuer Franz 4,0 17,75
7 Rasik Vitezslav 4,0 17,50
8 Finek Vaclav 4,0 17,25
9 Kusa Jakub 3,5 15,00
10 Sorm Daniel 3,0 12,25

Partien

 

IM- Turnier B1

Arne Bracker gewann das IM Turnier - B1 mit einem halben Punkt Vorsprung und erreichte damit eine IM Norm (mit den erforderlichen 7 Punkten aus 9 Partien). Es ist die zweite IM-Norm des Hamburgers und ChessBase Mitarbeiters.

Arne Bracker, Turniersieg und IM-Norm

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Bracker Arne 7,0 27,50
2 Plischki Sebastian 6,5 25,75
3 Gnojek Petr 6,0 24,50
4 Redzisz Michal 4,5 18,75
5 Smolik Jachym 4,5 17,25
6 Frank Adam 4,0 18,00
7 Matras Ondrej 4,0 15,00
8 Jurek Josef 3,5 15,00
9 Mantovani Renzo 2,5 10,25
10 Ricken Katharina 2,5 8,50

Partien

 

IM- Turnier B2

Nils Richter gewann das IM Turnier - B2 mit einem halben Punkt Vorsprung. Die deutsche Nationalspielerin Hanna Marie Klek belegte Platz sechs. 

Die Sieger

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Richter Nils 6,5 27,50
2 Vojta Jakub 6,0 24,25
3 Acor Corey 6,0 22,50
4 Bomans Arno 5,0 21,00
5 Pisk Petr 5,0 19,00
6 Klek Hanna Marie 4,5 19,50
7 Ochedzan Tymon 3,5 17,25
8 Michalek Jan 3,0 13,25
9 Meszaros Andras 3,0 11,00
10 Hari Charan Sai Kalluri 2,5 8,75

Partien

 

IM-Turnier B3

Niklas Schmider gewann das IM Turnier  - B3 mit einem halben Punkt Vorsprung.

Noch ein Sieger aus Deutschland

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Schmider Niklas 6,5 27,75
2 Hollan Martin 6,0 23,25
3 Dev Shah 5,0 21,50
4 Mannion Stephen R 4,5 21,25
5 Krawczyk Flawian 4,5 21,00
6 Kantorik Marian 4,5 17,00
7 Jasny Stanislav 4,0 17,50
8 Mica Marek 3,5 15,50
9 Pourquet Matthieu 3,5 14,50
10 Bubalovic Davorin 3,0 12,25

Partien

 

Open C

IM Dietmar Kolbus gewann überzeugend das Open mit 7,5 aus 9 Partien und mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Kolbus spielte unter der Flagge seiner Wahlheimat, der Isle of Man. Die deutschen Schachfreunde kennen Dietmar Kolbus als Sponsor der einstigen Bundesligisten Trier. Vor ein paar Jahren zog er mit seinem Team in die britische 4NL um.
 

Dietmar Kolbus mit Pokal und Urkunde

Endstand

g. Snr     Name Land Elo Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3  K rtg+/-
1 1
 
IM Kolbus Dietmar IOM 2301 MANX LIBERTY 7,5 47,5 52,0 43,00 10 4,1
2 4
 
  Nytra Ondrej CZE 2146 Beskydska sachova skola z.s. 6,5 46,0 50,0 34,25 40 46,8
3 2
 
FM Froeyman Helmut BEL 2301   6,5 46,0 50,0 32,75 20 -8,6
4 6
 
WIM Azhar Puteri Munajjah Az-Zahraa MAS 2052 AMS MALAYSIA 6,5 45,0 48,5 31,75 20 32,4
5 5
 
WIM Goossens Hanne BEL 2133 OPWIJK 6,0 49,5 54,0 34,00 20 9,6
6 3
 
  Balje Jan NED 2198 GRONINGER COMBINATIE 6,0 45,0 49,0 31,25 20 -9,0
7 9
 
FM Laith Kasib IRQ 2020 SK KAMRATERNA 6,0 44,0 48,0 28,50 20 18,8
8 8
 
  Gorkiewicz Mateusz POL 2028 ZKSZ ZARY 5,5 43,5 45,5 24,50 40 15,2
9 11
 
  Vantuch Lucian CZE 1997 Beskydska sachova skola z.s. 5,5 42,5 45,5 24,50 40 17,6
10 23
 
  Peglau Charis GER 1818   5,5 41,5 43,5 22,00 40 55,2
11 13
 
WFM Azhar Puteri Rifqah Fahada MAS 1939 AMS MALAYSIA 5,5 40,5 43,5 25,50 20 -13,2
12 19
 
  Borisek Anze SLO 1895   5,5 40,0 42,5 22,00 20 11,6
13 25
 
  Ochedzan Filip POL 1766 POLONIA WROCLAW 5,5 39,5 42,0 23,00 40 66,4
14 7
 
  Paseka Matyas CZE 2052 Beskydska sachova skola z.s. 5,0 46,0 50,5 26,75 40 -2,4
15 18
 
  Buchta Bartolomej CZE 1901 Beskydska sachova skola z.s. 5,0 41,5 45,0 22,50 40 -30,4

... 48 Spieler

Partien

 

Senioren-Open

Im Open 50+ gewann IM Adrian Claude mit 7,5 Punkten aus 9 Partien und ebenfalls einem ganzen Punkt Vorsprung souverän das Seniorenturnier, gefolgt vom Zweitplazierten, Miroslav Palek (6,5/9), und Alexander Yakimenko (6,5/9):

 

Czech Tour Turnierseite...

Alle Resultate auch auf der offiziellen Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren