Schachfestival in Tscheljabinsk

von André Schulz
09.09.2020 – Zu Ehren der Tscheljabinsker Großmeister Igor Kurnosov und Alexander Panchenko wird zur Zeit in Tscheljabinsk ein Schachfestival organisiert. Mikhail Demidov gewann das Kurnosov Memorial, ein Schnellschachturnier, vor starker Konkurrenz. | Foto: Russischer Schachverband

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zu Ehren der Tscheljabinsker Großmeister Igro Kurnosov und Alexander Panchenko wird in Tscheljabinsk ein Schachfestival durchgeführt. Es ist eines der ersten Turnier in Russland nach dem Corona-Lockdown. 

Das Festival begann mit einem Schnellschachturnier, dem Igor Kurnosov Memorial. Der starke Großmeister (Elo 2680) wurde am 8. August 2013 im Alter von 28 Jahren in Tscheljabinsk als Fußgänger in einen Autounfall verwickelt und tödlich verletzt.

Das Kurnosov Memorial war ganz ausgezeichnet besetzt. Vladislav Artemiev führte die Setzliste nach Elo an, vor Vladimir Fedoseev als zweiten Spieler über 2700. Etwas 60 weitere Großmeister nahmen teil, darunter mit Olga Girya und Valentina Gunina auch zwei russische Nationalspielerinnen.

Der Turniersaal

Nach elf Runden nach Schweizer System stand Mikhail Demidov als Sieger fest. Der Moskauer Großmeister erreichte als einziger Spieler 9 Punkte. Favorit Artemiev wurde mit einem halben Punkt Rückstand Zweiter vor dem punktgleichen Aleksandr Rakhmanov.
 

 

Weiß steht hoch überlegen: 

24.Te1 Td8 25.Le4 Dc8 26.Lxb7 Dxb7 27.Dxe6 Sf5 28.Lf6 [Oder auch 28.Txh7 Txh7 29.Df6+ Ke8 30.Lf4+ Kd7 31.De6#]

28...Dd7 29.Lxd8 Dxd8 30.d5 Dg5 31.De8+ Kg7 32.Txh7+ 1–0

 

Die Sieger

Olga Girya und Valentina Gunina wurde für ihre Platzierungen als Frauen geehrt

Endstand nach 11 Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Demidov Mikhail 9,0 81,5
2 Artemiev Vladislav 8,5 76,5
3 Rakhmanov Aleksandr 8,5 75,0
4 Demchenko Anton 8,0 79,0
5 Savchenko Boris 8,0 78,5
6 Sarana Alexey 8,0 78,0
7 Vitiugov Nikita 8,0 78,0
8 Lysyj Igor 8,0 77,0
9 Matlakov Maxim 8,0 77,0
10 Zvjaginsev Vadim 8,0 76,5
11 Esipenko Andrey 8,0 75,0
12 Iljiushenok Ilia 8,0 75,0
13 Aleksandrov Aleksej 8,0 72,5
14 Sjugirov Sanan 7,5 79,5
15 Timofeev Artyom 7,5 79,0

188 Spieler

Partien

 

Das Festival wird mit zwei Turnieren zu Ehren von Alexander Panchenko fortgesetzt. Auch Panchenko (1953-2009) war ein Großmeister aus Tscheljabinsk und hat sich insbesondere als Trainer einen Namen gemacht.

Turnierseite (Russischer Schachverband)...

Ergebnisse bei Chess-results...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren