Schacholympiade, Rd. 9: Polen siegt im Spitzenspiel - Deutschland erneut stark

von Klaus Besenthal
03.10.2018 – Bei der Schacholympiade in Batumi hat Polen das Spitzenspiel gegen die USA mit 2,5:1,5 gewonnen und ist nun alleiniger Tabellenführer. Die Amerikaner liegen einen Mannschaftspunkt zurück auf Platz 2, knapp vor China, das gegen Aserbaidschan gewonnen hat. Die Deutsche Mannschaft schlug sich beim 2:2 gegen Frankreich erneut bravourös - Liviu-Dieter Nisipeanu besiegte dabei den Topstar Maxime Vachier-Lagrave. Das Team liegt derzeit auf Platz 8. Bei den Frauen hat China seine Tabellenführung durch einen 3:1-Sieg gegen Kasachstan behauptet. Die deutsche Mannschaft gewann 2,5:1,5 gegen Norwegen. | Foto: David Llada / Turnierseite

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Die Polen lagen in der Startrangliste nur auf Platz 11, doch sie trumpfen in Batumi groß auf. Heute wurde auch der Topfavorit USA bezwungen. Verantwortlich für die Niederlage war aus Sicht der Amerikaner Hikaru Nakamura, der die Schwerfiguren von Kacper Piorun in seine Stellung eindringen ließ. Der Pole münzte seinen Vorteil in ein gewonnenes Turmendspiel um - es sollte die einzige entschiedene Partie in diesem Wettkampf bleiben. Nicht gewinnen konnte Fabiano Caruana gegen Jan-Krzysztof Duda. Zwar hatte der Amerikaner zwischenzeitlich mit einer Mehrfigur großen Vorteil gehabt, doch am Ende konnte Duda das Endspiel T gegen T+L unentschieden halten. Chancenreich sah es auch für Wesley So gegen Radoslaw Wojtaszek aus, doch angesichts ungleicher Läufer konnte der Pole die Partie schließlich retten. Auch Jacek Tomczak befand sich in seiner Partie gegen Sam Shankland deutlich im Hintertreffen, aber auch dieses Spiel konnten die USA nicht gewinnen. Ein wenig glücklich war der Sieg der Polen also schon. Nutznießer der amerikanischen Niederlage waren die Chinesen, die dank des Sieges gegen Aserbaidschan bis auf einen Brettpunkt an die USA heranrücken konnten. Morgen geht es in Runde 10 weiter mit China gegen Polen und Armenien gegen die USA.  

Überflieger: die polnische Mannschaft (Foto: Amruta Mokal)

Im Wettkampf der deutschen Mannschaft gegen Frankreich gelang Liviu-Dieter Nisipeanu am Spitzenbrett gegen den Weltklassespieler Maxime Vachier-Lagrave eine Glanzleistung. Der Franzose war als Schwarzer mit positionellen Nachteilen aus der scharfen Eröffnungsphase hervorgegangen - Nisipeanu wusste diese geschickt auszubeuten:

 

An Brett 2 spielte Matthias Blübaum gegen Etienne Bacrot 50 Züge lang eine Stellung, die die Computer durchgängig mit einem Wert zwischen 0,5 und 1,0 zu seinen Gunsten bewerteten - kein Wunder angesichts eines Mehrbauern. Verwerten ließ dieser sich indes nicht: Drei Bauern gegen zwei bei beiderseits zwei Leichtfiguren war eine Konstellation, die eine Gewinnführung letztlich unmöglich machte.

An Brett 3 stand Daniel Fridman gegen Laurent Fressinet kurz vor seinem siebten Sieg in der achten Partie (ein Remis), doch die Sache war äußerst knifflig:

 

Rasmus Svane musste an Brett 4 gegen Christian Bauer antreten. In schlechterer Stellung verlor der Deutsche schließlich den Überblick und musste die Partie am Ende einer taktischen Abwicklung mit Dame gegen Turm und zwei Springer fortsetzen, was nicht lange mehr gut gehen sollte. Endstand also 2:2. In Runde 10 geht es gegen Vietnam weiter - sicher erneut mit guten Chancen!

Ergebnisse der 9. Runde

Team Pts. MP Res. : Res. MP Pts. Team
Poland 22½ 14 : 15 23 United States of America
Azerbaijan 22½ 13 : 13 21 China
India 22½ 13 : 13 21½ Armenia
Germany 21 13 2 : 2 13 22½ France
England 19½ 13 3 : 1 12 23 Norway
Italy 20½ 12 1 : 3 12 21 Russia
Austria 20½ 12 1 : 3 12 20½ Croatia
Netherlands 22½ 11 3 : 1 12 19½ Moldova
Israel 21½ 11 3 : 1 11 19 Hungary
Spain 22 11 : ½ 11 20 Bangladesh
Switzerland 19 11 0 : 4 11 21½ Vietnam
Ukraine 18½ 11 3 : 1 11 21 Montenegro
Portugal 21½ 11 ½ : 11 19½ Czech Republic
Slovenia 20½ 11 2 : 2 11 18½ Egypt
Kazakhstan 20 11 3 : 1 11 22½ Turkmenistan
Colombia 20½ 11 : 11 19 Serbia
Iran 21½ 10 2 : 2 10 19½ Mongolia
Greece 19½ 10 2 : 2 10 22½ Uzbekistan
Estonia 18 10 2 : 2 10 21 Turkey
Slovakia 19½ 10 : ½ 10 21½ Bosnia & Herzegovina

... 185 Teams

Partien

 

Stand nach 9 Runden

Rk. SNo Team   +    =    -   Punkte
1 11 Poland 7 2 0 16
2 1 United States of America 7 1 1 15
3 3 China 7 1 1 15
4 8 Armenia 7 1 1 15
5 9 England 7 1 1 15
6 7 France 6 2 1 14
7 2 Russia 6 2 1 14
8 16 Germany 5 4 0 14
9 18 Croatia 7 0 2 14
10 4 Azerbaijan 6 1 2 13
11 5 India 6 1 2 13
12 27 Vietnam 5 3 1 13
13 10 Israel 5 3 1 13
14 13 Netherlands 6 1 2 13
15 24 Spain 6 1 2 13
16 6 Ukraine 6 1 2 13
17 15 Czech Republic 6 1 2 13
18 37 Kazakhstan 6 1 2 13
19 45 Serbia 5 3 1 13
20 14 Georgia 1 5 2 2 12

Frauenturnier

Bei den Frauen haben die Chinesinnen heute mit dem deutlichen Sieg gegen Kasachstan nichts anbrennen lassen und ihre Tabellenführung verteidigen können. Der Sieg der deutschen Frauen gegen Norwegen kam trotz einer überraschenden Niederlage von Elisabeth Pähtz am Spitzenbrett zustande - dank der Siege von Sarah Hoolt und Judith Fuchs an den Brettern drei und vier. Das Team liegt jetzt auf Tabellenplatz 28 und spielt morgen gegen Usbekistan. 

Ergebnisse der 9. Runde

No. SNo Team Pts. MP Res. : Res. MP Pts. Team SNo
1 8 Kazakhstan 23 13 1 : 3 14 23½ China 3
2 11 Azerbaijan 22½ 13 2 : 2 14 23 Ukraine 2
3 10 United States of America 22 13 : 13 22½ Hungary 13
4 12 Armenia 21 13 3 : 1 12 22 Iran 28
5 1 Russia 23½ 12 3 : 1 12 20 Romania 20
6 17 Mongolia 21½ 12 1 : 3 12 20 Georgia 1 *) 4
7 14 Georgia 2 21½ 11 2 : 2 11 20 Serbia 23
8 18 Italy 20 11 2 : 2 11 21½ India 5
9 31 Uzbekistan 20 11 2 : 2 11 21 France 6
10 56 Georgia 3 20½ 11 ½ : 11 23 Vietnam 19
11 21 Israel 19 11 : 11 21 Spain 15
12 35 Slovenia 18 11 3 : 1 11 21 Canada 40
13 26 Czech Republic 21½ 11 4 : 0 11 19½ Malaysia 68
14 30 Argentina 18½ 11 2 : 2 11 21 Cuba 22
15 34 Lithuania 19½ 10 1 : 3 10 20½ Poland 7
16 45 Brazil 15½ 10 : 10 20 Latvia 42
17 37 Peru 20 10 : 10 18½ Netherlands 16
18 59 Sweden 19½ 10 ½ : 10 20½ Belarus 36
19 24 Turkey 19½ 10 : 10 21 Turkmenistan 54
20 85 Jordan 20 10 0 : 4 10 18½ Croatia 44

... 151 Teams

Partien

 

Stand nach 9 Runden

Rk. SNo Team Games   +    =    -   Punkte
1 3 China 9 7 2 0 16
2 2 Ukraine 9 6 3 0 15
3 12 Armenia 9 7 1 1 15
4 10 United States of America 9 7 1 1 15
5 1 Russia 9 7 0 2 14
6 11 Azerbaijan 9 6 2 1 14
7 4 Georgia 1 9 6 2 1 14
8 13 Hungary 9 6 1 2 13
9 8 Kazakhstan 9 5 3 1 13
10 19 Vietnam 9 6 1 2 13
11 15 Spain 9 6 1 2 13
12 26 Czech Republic 9 6 1 2 13
13 35 Slovenia 9 6 1 2 13
14 5 India 9 4 4 1 12
15 14 Georgia 2 9 5 2 2 12
16 28 Iran 9 6 0 3 12
17 18 Italy 9 5 2 2 12
18 17 Mongolia 9 6 0 3 12
19 7 Poland 9 5 2 2 12
20 31 Uzbekistan 9 5 2 2 12

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren