Schacholympiade Turin: Holland gewinnt gegen Russland

28.05.2006 – Friso Nijboer war der Mann der Stunde in der 6. Runde der Schacholympiade in Turin. Beim Spitzenkampf Niederlande gegen Russland sorgte er mit seinem Sieg gegen Rublevsky für den einzigen vollen Punkt in diesem Kampf und verhalf den Niederländern zu einem überraschenden 2,5:1.5 Sieg. Da die Armenier, die vor der sechsten Runde punktgleich mit Russland an der Spitze lagen, 2,5:1,5 gegen Usbekistan gewannen, übernahmen sie die alleinige Tabellenführung mit 18 Punkten. Auf dem zweiten Platz folgen die Niederländer mit 17,5 Punkten, dahinter kommen Russland und Weißrussland mit 17 Punkten. Die deutsche Mannschaft unterlag Indien mit 1:3 und liegt jetzt mit 14,5 Punkten auf Rang 30. Zwar remisierte Naiditsch am Spitzenbrett gegen Anand, aber Niederlagen von Lutz gegen Harikrishna und Graf gegen Ganguly sorgten für einen indischen Sieg. Bei den Frauen führt das russische Team, das in der sechsten Runde 2:1 gegen Ungarn gewann, weiterhin. Die deutschen Damen unterlagen leider 1:2 gegen Lettland und liegen jetzt mit 10,5 Punkten auf dem 27. Rang. Heute um 15 Uhr geht es weiter mit der siebten Runde. Bei den Männern lauten die Spitzenpaarungen Niederlande-Armenien und Russland-Weißrussland. Die Deutschen haben gegen Malaysia die Chance Boden gut zu machen. Ab 15 Uhr live auf dem Fritz-Server.Partien der Runden 1-6, Männer (pgn)...Partien der Runden 1-6, Frauen (pgn)...Ergebnisse der Männer bei Wiener Zeitung...Ergebnisse der Frauen bei Wiener Zeitung... Turnierseite...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren