Schachspieler zweitklügster Deutscher

31.10.2011 – Nachdem ja schon der Schachspieler Prof. Eckard Freise einst als Erster bei Jauch alle Fragen beantworten und den Millionengewinn (damals in DM) mitnehmen konnte, war es am Samstag Abend wieder ein Schachspieler, der in der neuen ARD-Show "Der klügste Deutsche 2011" brillierte. FM Michael Buscher, der für die DJK Aufwärts Aachen am Brett sitzt, beeindruckte durch sein Wissen das Saalpublikum und die Juroren. Der NRW-Blitzschachmeister 2011 kam so bis ins Finale. Dass es am Ende für ihn nicht zum Gewinn reichte, lag an dem seltsamen Format der Sendung, das am Ende eine Abstimmung der Fernsehzuschauer über den Sieger vorsah und vielleicht auch an unglücklichen Bemerkungen der Juroren vor Abstimmung. So reichte es für den Aachener Versicherungskaufmann "nur" zu Platz zwei. Sieger wurde ein Duisburger Student. Michal Buscher kann für sich aber in Anspruch nehmen, die Schachgemeinde ganz ausgezeichnet vertreten zu haben. Fernsehmacher und Quotenzähler erhielten zudem die Erkenntnis, dass man nicht nur mit den vielfach verbreiteten Freak-Show-Themen gute Quoten erzielen kann. Webseite der ARD... Artikel in RP-Online... Kritik bei Promipool...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren