Schachspielerpaar in Moskau tot aufgefunden

von ChessBase
06.03.2020 – Der ukrainische Großmeister Stanislav Bogdanovich und seine Freundin Alexandra Vernigora wurden tot in ihrer Moskauer Wohnung aufgefunden. Nach Medienberichten soll das Paar an einer Lachgasvergiftung gestorben sein. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der 27-jährige ukrainische Großmeister und seine 18-jährige Freundin Alexandra Vernigora, ebenfalls Schachspielerin, wurden tot in ihrer Moskauer Wohnung aufgefunden. Medienberichten zufolge soll das Paar an einer Lachgasvergiftung gestorben sein. In der Nähe des Paares wurden mit Lachgas gefüllte Bälle oder Ballons gefunden. Über den Köpfen des Paares sollen sich Plastiktüten befunden haben. 

Die Polizei geht derzeit davon aus, das das Paar ohne äußeren Einfluss gestorben ist, möglicherweise infolge eines Unfalls.  

Stanislav Bogdanovich stammte aus Odessa und war besonders auf Blitzschach spezialisiert. 2015 belegte er in der FIDE Blitzrangliste den 8. Platz. Er war mehrfacher Meister von Odessa und mehrfach Blitzmeister der Ukraine. 

Alexandra Vernigora spielte ebenfalls Turnierschach und studierte an der Moskauer Staatlichen Universität.

Meldung bei Chessnews.ru...

Meldung bei BBC...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren