Schachvereine suchen FSJler

02.05.2019 – Viele junge Leute möchten nach der Schule und vor der weiteren Ausbildung ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren. Dafür kommen auch Schachklubs in Frage. Walter Rädler vom Deutschen Schachbund informiert über Schachclubs, die FSJler suchen.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Schachvereine suchen junge Erwachsene für ein freiwilliges soziales Jahr

Nach der Schule wollen viele Jugendliche nicht gleich studieren, sondern ein Jahr dazwischenschalten, wo sie ihrem Hobby und ihren Interessen nachgehen wollen.

Hierzu ist das freiwillige soziale Jahr wie geschaffen. Viele Vereine und viele Jugendliche haben mit diesem Erfolgsmodell sehr gute Erfahrungen gemacht.

Im Sommer beginnt wieder ein neues FSJ-Jahr und einige Vereine wie Baden-Baden und Karlsruhe haben schon ihre Verträge unterschrieben und suchen nicht mehr, andere Vereine wollen noch einen geeigneten Kandidaten finden.

Interessierte können sich

-         Beim Hamburger SK

-         Den Schachzwergen Magdeburg (mit Wohnmöglichkeit)

-         Dem SC Vaterstetten

-         Dem SK Münster 32

-         Dem SC Bebenhausen

-         Den Schachelschweinen Hamburg Info bei: bjoernlengwenus@aol.com

melden und näher informieren.

Vereine, die Leute für das freiwillige soziale Jahr suchen, bitte ich, sich bei mir zu melden: Wraedler@aol.com 

Walter Rädler, Vizepräsident Verbandsentwicklung DSB), eventuell kann ich da helfen!  

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Walter Rädler Walter Rädler 05.05.2019 11:42
Ein NM aus Nicaragua hat sich bei mir gemeldet, er will das Soziale Jahr machen. Wer ihn kontaktieren will, bitte bei mir wraedler@aol.com melden. Ein Bekannter kennt russische Spieler, die an diesem Projekt interessiert sind. Das ist ehrenamtlich von mir, profitiere in keinster Weise davon, traurig, dass man das heutzutage betonen muss. Ich habe die besten Erfahrungen mit FSJlern gemacht, die ich zuvor schon lange Zeit gekannt habe.
1