Schachweltmeisterschaft, Partie 9: Analysen

von Johannes Fischer
22.11.2018 – Neun Partien, neun Remis - drei Partien sind beim WM-Kampf Carlsen vs Caruana noch zu spielen, aber eine Entscheidung gab es bislang nicht. Doch die meisten der bisherigen Partien waren spannend und inhaltsreich. Die neunte Partie auf alle Fälle. Daniel King, David Navara und Erwin l'Ami haben sie sich genauer angeschaut, um zu sehen, ob und wann Carlsen Gewinnchancen hatte.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Daniel King analysiert

Für Spiegel Online hat Daniel King die Höhepunkte der Partie noch einmal analysiert und zusammengefasst.

Daniel Kings Zusammenfassung der Partie bei Spiegel Online...

David Navara analysiert

Die tschechische Nummer eins, David Navara, hat viel Erfahrung im Spitzenschach. Er kommentiert die neunte Partie und die Serie von neun Remis in Folge - mit so vielen Remis in Folge begann noch kein einziger WM-Kampf in der Geschichte des Schachs.

 

Erwin l'Ami analysiert

Nach jeder Runde fassen ChessBase Kommentatoren die Höhepunkt der Partie in einer Round-Up Show zusammen. Die Round-Up Shows sind mit einem Premium Account im ChessBase-Videoportal zu sehen. Die Partie hat Erwin l'Ami zusammengefasst.

Die Partie bot Spannung, aber für Aufregung sorgte auch das Geschehen abseits des Brettes. Vor allem das blaue Auge im Gesicht von Magnus Carlsen war dabei Thema. Das hatte sich der Weltmeister am Ruhetag beim Fußball bei einem Zusammenstoß mit dem norwegischen Reporter Emil Gukild zugezogen.

Daniel King interviewt Emil Gukild

Heute, am 22. November, folgt die zehnte Partie des Wettkampfs. Caruana hat Weiß. Am Freitag folgt ein Ruhetag und am Samstag wird die 11. Partie gespielt. Dann folgt wieder ein Ruhetag, Montag steht dann die zwölfte und letzte Partie auf dem Programm. Sollte es nach dieser Partie 6-6 Unentschieden, gibt es einen Stichkampf. Dort werden vier Schnellpartien gespielt, bringen die keine Entscheidung, folgen Blitzpartien. Doch vor dem Stichkampf folgt noch ein weiterer Ruhetag. Der eventuelle Stichkampf wird dann am Mittwoch, den 28. November, gespielt.

Turnierseite... 

 




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren